Login
Dorf und Familie

Grausiger Fund: Frau mit Mähwerk überfahren

Thumbnail
Eva Eckinger, agrarheute
am
18.06.2015

Eine junge Frau wurde in Österreich von einem Traktor mit Scheibenmähwerk überfahren. Nun soll eine Obduktion klären, ob sie zum Zeitpunkt des Unfalls schon tot war.

Auf der Donauinsel in Wien wurde am Mittwochmorgen eine junge Frau von einem Traktor mit Scheibenmähwerk überfahren, wie Vienna.at berichtet.
 
Der mit dem Mähen der Fläche beauftragte Arbeiter bemerkte während des Vorgangs plötzlich einen heftigen Ruck. Er blieb umgehend stehen, um nachzuschauen, was die rotierenden Schneidmesser seiner Maschine blockierte. Das Mähwerk hatte einen im Gras liegenden menschlichen Körper getroffen. 

Fahrer hatte keine Chance

Wie Vienna.at weiter schreibt, habe der Mann keine Chance gehabt, die Frau in der rund einen Meter hohen Wiese zu bemerken. Entsetzt habe er die Polizei alarmiert, berichtet Polizeisprecher Patrick Maierhofer.
 
Ob die 31-Jährige zum Unfallzeitpunkt bereits verstorben war oder ob sie durch den Unfall mit dem Mähtraktor getötet wurde, sei derzeit noch unklar. Mehr Klarheit soll die Obduktion liefern.

Vollständig bekleidet

Allerdings deuten die Umstände darauf hin, dass sie bereits verstorben gewesen sein dürfte, berichtet Maierhofer. Polizeiangaben zufolge handelte es sich um eine Wienerin.
 
Sie war vollständig bekleidet und trug einen Ausweis bei sich. Ein Sexualverbrechen wird ausgeschlossen, so die Maierhofer. Die Leiche wurde zur weiteren Untersuchung der Gerichtsmedizin übergeben.
Auch interessant