Login
Dorf und Familie

Grubber am Belarus, Futterfett, Petition für die Landwirte

Matthias Ludwig
am
09.01.2015

Die Topthemen der Woche in unserer Community: Was für einen Grubber kann ich noch mit einem 80 PS Schlepper ziehen? Bringen Futterfette etwas? Und eine Petition für die Landwirtschaft.

Grubber für Belarus 80 PS
 
anullu schreibt: "Wenn alles glatt läuft, übernehme ich einen 25 ha Betrieb bei uns in Sachsen. Der Betrieb besitzt einen Belarus mit 80 PS. Da ich bisher nur bei Betrieben mit Maschinen ab 200 PS gearbeitet habe, habe ich so richtig keinen Schimmer, was man mit 80 PS so gezogen bekommt. Aktuell ist auf allen Schlägen Raps drauf. Ich hoffe, dass der bisherige Pächter den Stoppelsturz durchführen wird (muss er das?). Wie ich bereits gelernt habe ist für den Raps ein Feingrubber am idealsten, da er sich gut an den Boden anpasst. Arbeitstiefe sollte irgendwo um die 5 cm liegen, da die Körner ja Licht zum auflaufen benötigen und nicht vergraben werden dürfen, um nicht in Dormanz zu fallen. Am liebsten würde ich relativ schnell fahren, also so um 10 bis 13 km/h, aber ich weiss halt nicht wie das mit so einem alten Traktor ist (springt man da an die Decke?)."
 
christiannds meint: "Raps keimt auch so, ohne alles, also ist ein Stoppelsturz erst NACH dem ersten Auflauf sinnvoll. Bei einer Bearbeitungstiefe von 5 cm ist schon vieles so weit vergraben, dass es nicht mehr keimt. Ein (aggresiver) Strohsstriegel ist auch nicht das schlechteste, ich habe mal Versuche bei mir gemacht, mit einer Wiesenschleppe, funktionierte auch tadellos. Aber bei einem 3 m Grubber und einem 80 PS Schlepper dürfte es wahrscheinlich schon bei 5 cm eng werden."
 
Und tyr antwortet: "Mit nem Russen kriegst du schon einiges gezogen. Beim Grubber würde ich so sagen, 3 m Arbeitsbreite - reicht auch völlig aus für 25 ha. Der Komfort ist natürlich relativ, es gibt aber sehr viele, die mit Russen fahren, also es geht. Wenn du neue Anbaugeräte brauchst, schau dich mal Richtung Polen um, bieten auch im I-Net an und liefern meistens sogar kostenlos. [...] Qualitativ gibt es da offensichtlich keine großen Unterschiede mehr, zum einen lassen viele deutsche Markenhersteller dort fertigen, und kleben nur nen neuen Aufkleber drauf, zum anderen kenn ich inzwischen etliche, die sich Maschinen dort preisgünstig gekauft haben und mit dem Preis/Leistungsverhältniss recht zufrieden sind."

Petition: Wir machen euch satt! Bitte nehmt teil und unterschreibt!

Kasey teilt eine Aktion mit den landlive-Usern: "Wir machen Euch satt! Petition an das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft. Jede Stunde, jeden Tag arbeiten in Deutschland die Landwirte zum Wohl ihrer Mitmenschen. Dass wir in Deutschland seit 70 Jahren keinen Hunger mehr kennen, ist ein großer Verdienst der Landwirtschaft. Der Fleiß, das Können und das unternehmerische Engagement der Bauern hat das deutsche Volk wahrlich satt gemacht. Doch anstatt den Bauern für ihre Arbeit dankbar zu sein, wenden sich zunehmend Parteien, Medien und Lobbyorganisationen gegen ihre Ernährer. Mit teils unseriösen und fachlich falschen Argumenten wird vielfach eine regelrechte Hetze gegen die moderne Landwirtschaft betrieben. Am 17. Januar wird zum 5. Mal eine Großdemonstration mit diesem Thema zum Kanzleramt ziehen. Wir Landwirte können nicht alle nach Berlin fahren, um für unser Anliegen vor dem Kanzleramt zu demonstrieren. Darum wenden wir uns auf diesem Wege an Sie, mit der Bitte: Erkennen Sie die Leistungen von uns Landwirten öffentlich an! Reden Sie mit uns und nicht über uns! [www.change.org]

Pansengeschütztes Futterfett

Kache fragt: "Wollte mal wissen wer von euch pansengeschütztes Futterfett an seine Kühe verfüttert? Ich selbst füttere seit einigen Wochen dieses Futtermittel von Schaumann (Energie). Bis jetzt bin ich sehr zufrieden, denn die Milchleistung ist schon jetzt gestiegen. Ob sich die Fruchtbarkeit (wie versprochen) dadurch verbessert kann ich noch nicht sagen, da die Zeit noch zu kurz ist."

staebchen meint: "Wir haben früher auch pansengeschütztes Fett eingesetzt. Es ist aber eigentlich nur eine zusätzliche Energiequelle zur Leistungsteigerung. Die mangelnde Fruchtbarkeit wirst du damit nicht beeinflussen können. Es sei denn in dem Schaumann Produkt sind noch andere Zuschlagstoffe drin."
 
rocknrolldirk schreibt: "Für dieses Fett wird meines Wissens Palmöl verwendet. Versucht doch einfach, ohne diese teuren und fragwürdigen Pülverchen die Leistungen zu steigern."
 
Auf die Aussage von Kartofelbluete: "Ein Energieloch kann die Fruchtbarkeit aber schon auch beeinträchtigen." antwortet Gyllekologe: "Das ist zwar richtig, aber ich habe die gleiche Erfahrung gemacht wie staebchen. Die zusätzliche Energie aus dem Fett wurde in mehr Milch umgewandelt. Auf die Fruchtbarkeit hat es sich nicht ausgewirkt."
Alle Meinungen hier:    https://agrarheute.landlive.de/boards/thread/65184/page/1/

Reinigungsmittelverbrauch im Melkroboter

Kuddel04 möchte wissen: "Da sich in diesem Forum viele Melkroboterbesitzer befinden möchte ich euch folgende Frage stellen: Wie hoch ist der Reinigungsmittelverbrauch bei euern Robbis pro Tag und Box. Hat schon jemand seinen Verbrauch einmal ausgerechnet? Seit dem Testbericht des Lelys in der Zeitschrift Profi bin ich ein wenig überascht über das gute Ergebnis, doch wie sieht es in der Praxis aus?"
 
Frolic antwortet: "Ergibt sich doch anhand der Leitungslänge bis zum Tank (DeLaval).
Je länger, desto mehr Wasser im Umlauf und deshalb mehr oder weniger Reinigungsmittel (Dosiermenge)."
 
cajm schreibt: "Grob überschlagen sind es bei uns knapp 0,5 l Reinigungsmittel je Box/Tag." Ähnlich sieht es bei Derallgaeuer aus: "Guten Morgen, habs grad schnell ausgerechnet [...] 0,42 l pro Tag."

Weitere interessante Themen der letzten Woche:

Auch interessant