Login
Unfall

Gülle-Dusche: Traktor flutet Auto

Landwirt pumpt Gülle
Thumbnail
Amelie Grabmeier, agrarheute
am
19.07.2018

Viel Pech hatte am Dienstagnachmittag (17.7.2018) ein Autofahrer auf einer Straße bei Patriching nahe Passau, Bayern. Ein vorbeifahrender Traktor hat sein Auto mit Gülle geflutet.

So hat sich ein Autofahrer in Passau, Bayern, die frische Sommerluft durch das offene Autofenster sicherlich nicht vorgestellt – klebend, stinkend und zähflüssig. Der Mann war auf einer Straße bei Patriching unterwegs, als sein Auto mit Gülle geflutet wurde. Der Verursacher war ein Traktor, der wegen Arbeiten am Straßenrand abbremsen musste. Dadurch öffnete sich eine Luke des Gülle-Anhängers und bis zu 300 Liter der Biomasse schwappten auf die Fahrbahn und den PkwWeil der Fahrer das Fenster geöffnet hatte, wurde auch der Innenraum des Wagens beschädigt.

1.500 Euro Schaden

Laut Passauer Polizei war das Auto nach dem Unglück nicht mehr fahrbereitDer Schaden am Pkw liegt laut Polizei bei rund 1.500 Euro. Verletzt wurde niemand. Vor Ort war neben der Polizei Passau die Feuerwehr Gaißa und der Bauhof Passau. Diese sicherten den Unfallort ab und reinigten die verschmutzte Fahrbahn.

Mit Material von dpa

Gülle-Unfall: 120 Kubikmeter fluten Ort

Gülle auf Betrieb
Gülle in Straßengraben
Gülleflut in Ort
Gebäudesicherung Scheune
THW sichert Gebäudewand
Gülleunfall auf Betrieb
Feuerwehr bei Einsatz

Mehr Themen im agrarheute Magazin

Aktuelles Heft August 2018

Auch interessant