Login
Politik EU

GV-Soja-Zulassungen: Entscheidung geht in die 2. Runde

von , am
16.11.2011

Brüssel - Zwei gentechnisch veränderte Sojasorten verfehlten die qualifizierte Mehrheit im Ständigen Ausschuss für die Lebensmittelkette und Tiergesundheit.

Der Fronttermin der Sojabohne konnte am gestrigen Handelstag ein Plus von 9,75 Cent je Bushel verzeichnen. © Mühlhausen/landpixel
Es handelt sich um die Herbizid-resistenten Sojasorten A5547-127 von Bayer Crop Science und um 305423x40-3-2 von Pioneer Hi-Breed. Letztere hat durch eine Modifikation zusätzlich einen deutlich höheren Gehalt an Ölsäure, anstatt von Linolsäure.
 
Zur Genehmigung standen am Montag in Brüssel die Einfuhr und die Verarbeitung zu Futtermitteln und zu Lebensmitteln an. Wie üblich bei den GVO-Zulassungen muss sich nun der EU-Ministerrat mit der Sache befassen. Kommt auch dort keine eindeutige Entscheidung zu Stande, wird die Kommission ihren Vorschlag allein durchziehen.
 
Weiterhin hat der Ständige Ausschuss für die Lebensmittelkette entschieden, Reiseinfuhren aus China stärkeren Kontrollen zu unterwerfen. Dadurch soll verhindert werden, dass Spuren von unerlaubtem GV-Reis in die EU gelangen.
Auch interessant