Login
Wirtschaft

HaGe Kiel erwirbt Märka-Standorte

pd
am
28.06.2013

Kiel - Elf Standorte der Märka GmbH werden von der HaGe Kiel übernommen. Vor dem Kauf muss das Bundeskartellamt noch zustimmen. Bis dahin wird das Ernteerfassungsgeschäft von der Märka fortgeführt.

Die Hauptgenossenschaft Nord AG, Kiel (HaGe) hat am Donnerstag bekannt gegeben, dass mit der Verbio AG als Gesellschafterin der Märka GmbH eine Einigung zum Erwerb von elf Landhandelsstandorten der Märka gefunden wurde. Der Vollzug des Kaufs der Standorte bedarf noch der Zustimmung des Bundeskartellamtes. "Für die HaGe bedeutet der Erwerb eine deutliche Verstärkung unserer Präsenz im östlichen Marktgebiet", so Vertriebsvorstand Markus Grimm. "Die nördlichen Standorte sollen zukünftig von unserer Region HaGe Nordland mit verantwortet werden. Für die vier Standorte im Süden ist eine Bewirtschaftung durch den Roth Agrarhandel beabsichtigt. Rund 70 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden den HaGe-Konzern weiter verstärken. Mit diesem Schritt sind wir dann in sieben Bundesländern nahezu flächendeckend im Geschäft mit der Landwirtschaft präsent."

Ernteerfassungsgeschäft ist gesichert

Die HaGe hat mit dem Kauf der Standorte einen weiteren Schritt der Umsetzung ihrer Unternehmensstrategie gemacht. "Wir haben seit geraumer Zeit eine klare Perspektive für Eigentümer, Beschäftigte und Marktpartner artikuliert. Investitionen in Anlagen, Kooperationen und Beteiligungen im Kerngeschäft des Agrarhandels in Deutschland sind unser Fokus und das aktuelle Vorhaben ist ein neues Beispiel, dass wir diesen Ankündigungen auch Taten folgen lassen", erörtert Vorstandsvorsitzender Ulrik Schlenz. Für die zukünftige Ausrichtung erklärt der stellvertretende Vorstandsvorsitzende Grimm: "Von den Standorten aus werden wir zukünftig das Landhandelsgeschäft im Interesse unserer landwirtschaftlichen Kunden sicherstellen. Bis zu einer Freigabe des Vorhabens durch das Bundeskartellamt wird das Ernteerfassungsgeschäft für die betroffenen Standorte durch die Märka fortgeführt."

Folgende Standorte werden von der HaGe übernommen:

  • Gransee
  • Seitschen
  • Eberswalde
  • Großhennersdorf
  • Golzow
  • Oberböhmsdorf
  • Werneuchen
  • Großsteinberg
  • Neustadt
  • Wustermark
  • Brandenburg
Auch interessant