Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Kopflos am Leben

Hahn lebt 18 Monate ohne Kopf: Ein medizinisches Wunder?

Einem Huhn wird der Kopf abgeschnitten
am Samstag, 10.09.2022 - 05:00 (Jetzt kommentieren)

Einem Hahn wurde beim Schlachten der Kopf abgeschlagen. Doch das Tier lebte tatsächlich noch 18 Monate weiter - und wurde zum Star.

Einem Hahn wird der Kopf abgeschlagen und er lebt dennoch weiter. Ganze 18 Monate. Die Geschichte klingt wie Seemannsgarn, doch was steckt dahinter?
 
Als ein US-Farmer aus Colorado seinem Hahn im Jahr 1945 den Kopf abschlagen wollte, um ihn zu schlachten, überlebte dieser - und schaffte es sogar ins Guinness Buch der Rekorde.

Fürs Abendessen: Landwirt will Hahn schlachten

Wie die Zeitung Welt berichtet, hatte sich am 10. September 1945 die Schwiegermutter von Bauer Lloyd Olsen angekündigt. Deshalb sollten ein paar Hähne fürs Abendessen geschlachtet werden. Er schlug also dem ersten Gockel, fünf Jahre alt, mit einem großen Messer den Kopf ab. Es folgten weitere Hähne. Als er circa eine halbe Stunde später jedoch fertig war, flatterte der erste Gockel immer noch und machte auch ohne Kopf sowie Schnabel Anstalten, auf dem Boden herumzupicken, wie es heißt.

Am nächsten Morgen dann fand er ihn ruhig atmend in Schlafstellung vor, den Phantomkopf unter seinem Flügel, so die Welt.

Landwirt füttert kopflosen Hahn

Da taufte ihn der Landwirt „Mike“ und begann damit, ihn zu füttern. Mit einer Pipette habe er dem Tier durch die Speiseröhre Wasser eingeflößt und ein paar Körner nachgeschoben. Er brachte den Hahn schließlich zur medizinischen Untersuchung an die Universität.

Dort stellte man fest: Der hatte Farmer das Messer hoch unter dem Kopf angesetzt, um viel Hals zu retten. Da bei der Geflügelart das Großhirn aber recht weit unten sitzt, war offenbar noch ein Teil davon am Körper „hängen“geblieben. Das war inzwischen hinuntergerutscht zwischen Speise- und Luftröhre, so die Welt. Auch ein Ohr hätten die Mediziner dort noch gefunden.

Hahn ohne Kopf wird in den USA zum Star

Nun machte das Wunder von Mike die Runde und er wurde zum Star. Bald tourte die Landwirtsfamilie mit ihm durch die USA. Mike habe auch an Gewicht zugelegt. Nach 18 Monaten jedoch starb der Gockel, da der Bauer die Pipette verloren hatte, mit der er Flüssigkeit aus seiner Luftröhre saugte. Er wurde sieben Jahre alt.

Heute feiern ihn Fans den beim „Mike the headless chicken“-Festival. Ein Country-Songwriter sowie die Punkband „Radioactive Chicken Heads“ widmeten Mike Songs und in seiner Heimatstadt Fruita wurde ihm ein Denkmal errichtet.

Mit Material von welt.de, Guinness World Records, kreiszeitung.de

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...