Login
Diebstahl

Halber Hektar Saatweizen vom Feld gestohlen

Stoppelfeld Getreide
Thumbnail
Redaktion agrarheute, agrarheute
am
28.08.2017

Im hessischen Rockenberg wurde einem Landwirt auf einem halben Hektar Saatweizen vom Feld gestohlen. Die Polizei ermittelt.

Die Polizei im hessischen Butzbach Butzbach ermittelt derzeit wegen eines ungewöhnlichen Diebstahls und bittet um Hinweise. Es geht dabei um ein illegal abgeerntetes Weizenfeld. Nach Angaben des Landwirts, der die Fläche bewirtschaftet, wurde das Feld zwischen Dienstag, 01. August und 10 Uhr am 06. August von einem Unbekannten und Unberechtigten abgeerntet.

Auf der Fläche von rund 5.000 Quadratmetern stand demnach Saatweizen im Wert von etwa 1.400 Euro. Laut Polizeibericht müsste der Mähdrescher dabei etwa 8 Tonnen Saatweizen vom Feld geholt haben (was allerdings etwas hochgegriffen erscheint).

Polizei sucht nach Zeugen

Die Polizei hofft, dass möglicherweise Spaziergänger oder Anwohner auch den Erntevorgang auf einem Kornfeld in der Gemarkung "Am glatten Land" bei Rockenberg (in der Wetterau in Hessen) beobachteten. Die Gemarkung liegt grob betrachtet von Oppershofen aus in der Verlängerung des Lattwiesenweges rechtsseitig Richtung Rockenberg.

Wer Hinweise auf die Erntezeit, den erntenden Mähdrescher oder gar ein Person in diesem Zusammenhang geben kann, meldet sich bitte bei der Polizei in Butzbach.

Mit Material von Polizei Wetterau
Auch interessant