Login
Ernährung und Gesundheit

Himbeer-Amarettini-Quark

Externer Autor ,
am
31.12.2010

Springe - In unserer Serie „Mein Lieblingsrezept“ stellen die Mitarbeiter von agrarheute.com Leckereien vor, die ihnen und ihren Familien an den Feiertagen um Weihnachten und Neujahr besonders gut schmecken.

Heute bietet agrarheute-Volontärin Birgit Greuner eine Nachspeise an, die nicht nur das Buffet der Silvesterparty geschmackvoll bereichert: "Mein Mann hat dieses Nachtisch-Rezept vor Jahren irgendwo aufgeschnappt und nachgemacht. Seitdem heißt es immer wieder: 'Bringt doch Euren leckeren Quark mit', wenn wir zu einer Party eingeladen sind. Die Amarettinis knuspern beim Essen wunderbar und verleihen der Nachspeise eine edle Note."

 

Das Rezept

Die Zutaten:

  • 500 g Magerquark

  • 400 ml Sahne

  • 300 g Himbeeren, tiefgefroren

  • 200 – 300 g Amarettinis

Vorbereitungszeit ca. 15 Minunten, anschließend zwei Stunden kalt stellen.

Die Zubereitung:

1. Die Sahne steif schlagen, den Quark unterrühren. 

2. Die Himbeeren tiefgefroren dazugeben und mit der Masse vermengen. Ein paar Früchte zurückbehalten.

3. Zum Schluss die Amarettinis unterheben, auch hier ein paar beiseite legen, und das Ganze für zwei Stunden kühl stellen.

4. Nun die restlichen Himbeeren und ein paar Kekse zur Dekoration auf dem Quark verteilen. Wer’s braucht, kann je nach Geschmack noch Zucker dazugeben.

Na dann, guten Appetit und einen guten Rutsch! 

 

{BILD:139850:jpg}Birgit Greuner

Volontärin agrarheute.com

 

 

 

 

 

 

 

Auch interessant