Zum Adventsgewinnspiel

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Blog Christina

Junge LandFrauen Viersen: Freunde finden auf dem Dorf

junge-landfrauen-binden-straeusse
am Mittwoch, 20.10.2021 - 10:00 (Jetzt kommentieren)

Die jungen Landfrauen Viersen haben sich gegründet, um junge Frauen in der Region zu vernetzen. Das kommt nicht nur Zugezogenen zugute. Bei der letzten Veranstaltung hat Christina eine Fast-Nachbarin kennengelernt – die sie zuvor noch nie getroffen hatte.

Hallo ihr fleißigen Hofhelden,

noch immer sind wir junge LandFrauen Viersen von der Resonanz zu unserer Auftaktveranstaltung, von der ich im Blogbeitrag im September berichtete, beseelt. Die Freude war fast noch ein wenig größer, als wir zu unserer ersten „richtigen“ Veranstaltung Anfang Oktober 45 junge Frauen vom Land begrüßen durften.

junge-landfrau-haelt-fertigen-kranz

In gemütlicher Atmosphäre haben wir wunderschöne Herbstkränze bei einer unserer Gründerinnen auf dem Hof gebastelt und uns mit Federweißem und Zwiebelkuchen auf den Herbst eingestimmt. Mit dabei waren auch solche jungen Frauen vom Land, die noch nicht Mitglied bei uns sind. In gemütlicher und ungezwungener Atmosphäre konnten sie für sich herausfinden, ob sie bei unserem jungen, engagierten Haufen mitmachen möchten.

Kontakte knüpfen: Welche Gemeinsamkeiten gibt es?

Während der Veranstaltung haben wir auch die Möglichkeit genutzt, mit der ein- oder anderen jungen Frau ins Gespräch zu kommen. Wir haben uns gefragt, ob alle aus der Landwirtschaft kommen oder einen Bezug dazu haben, oder ob es auch solche gibt, die mit der grünen Branche bisher noch keine Berührungspunkte hatten? So unterhielt ich mich mit Isabell (die übrigens eine Straße weiter in meinem Dorf wohnt, ich aber bis dato noch nie gesehen hatte), die gebürtig aus Hamburg kommt und nun am schönen Niederrhein lebt. Seit fast 1,5 Jahren hat sie auf eine Möglichkeit gewartet, andere junge Frauen aus dem Kreis Viersen kennenzulernen, gewartet.

So findet man Freunde in ländlichen Gegenden

„Der Liebe wegen bin ich hier in den Kreis gezogen und hatte aufgrund von Corona kaum bis gar keine Möglichkeit andere Mädels aus der Umgebung kennenzulernen. Daher habe ich mich riesig gefreut, als ich von der Veranstaltung hier las, habe mich direkt angemeldet und bin mehr als begeistert von so vielen herzlichen Menschen.“ Neben Isabell haben sich zwei weitere Mädels für das Event interessiert, da sie sich nicht so richtig vorstellen konnten, was sich genau hinter den „jungen LandFrauen Kreis Viersen“ verbirgt. Selbst kommen sie nämlich nicht aus der Landwirtschaft, leben aber auf dem Land und waren offen, neue Menschen kennenzulernen. Begeistert waren sie aber in jedem Fall von den verschiedenen Eventvorschlägen, die die jungen LandFrauen im August bei der Auftaktveranstaltung vorgestellt haben. Denn das mögliche Speed-Dating fand insbesondere eine der jungen Damen sehr interessant, die bisher alleine durch die Lande zieht. So konnten wir wieder zwei weitere Frauen für unsere Gruppe gewinnen *tschaka*.

kranzbinden-der-jungen-landfrauen

Übrigens habe ich mich ein paar Tage später auch noch einmal bei meiner „Fast-Nachbarin“ Isabell gemeldet und nachgehorcht, wie es ihr gefallen hat. Ihre Antwort ließ nicht lange auf sich warten: „Guten Morgen Christina, das ist ja lieb das du fragst. Mir hat es sehr gut gefallen. Ich habe mich mit den Mädels an meinem Tisch sehr gut unterhalten und freue mich auch, die anderen Mädels das nächste Mal kennenzulernen. Die Beitrittserklärung habe ich nämlich direkt im Anschluss noch ausgefüllt. Beim nächsten Treffen können wir ja mal schauen, ob es passt, dass wir zusammen hinfahren.“

Bei Glühweinwanderung Kontakte vertiefen

Wir fühlen uns bestätigt, dass wir weiterhin auf dem richtigen Weg sind, um junge Frauen auf dem Land miteinander zu vernetzen. Und sind optimistisch, dass unsere nächste Veranstaltung Anfang Dezember – eine Glühweinwanderung – wieder ein voller Erfolg und vielen Freude bereiten wird.
Wie diese Veranstaltung gelaufen ist und ob alle - trotz Glühweinkonsum - den richtigen Weg gefunden haben, berichte ich im nächsten Blogbeitrag.

Bis dahin sende ich herbstliche Grüße aus Brüggen,

Eure Christina

>>> Mehr aus dem Alltag der jungen LandFrauen Viersen erzählt dir Christina auf ihrer Autorenseite. <<<

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...