Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Blog Studienkurs Niedersachsen

Junglandwirte aus Niedersachsen in Bayern: Austausch der Kulturen

studienkurs niedersachsen auf der zugspitze
am Mittwoch, 02.03.2022 - 09:12 (Jetzt kommentieren)

Künftig will sich der Studienkurs Niedersachsen mehr mit den anderen langen Kursen in Deutschland vernetzen. Die aktuellen Studienkursler durften bereits bayerische Luft schnuppern und haben Gemeinsamkeiten mit den Grundkursteilnehmern von Grainau und Herrsching entdeckt.

Moin Hofhelden,

unser Forschungsschiff des Studienkurses entfernte sich von den sicheren Gewässern des Hohen Nordens und stach in unbekannte See Richtung Bayern. Mit an Bord war dabei auch Lukas' Jagdhorn, das für das Highlight unserer Exkursion gesorgt hat. Habt ihr schon mal einen Jagdhornspieler auf der Zugspitze erlebt?

Nordlichter in den Alpen

Den Weg bis auf die Zugspitze ebnete uns die neue Seilbahn am Fuß des Eibsees; eine beeindruckende Fahrt bei bestem Wetter. Neben dem atemberaubenden Ausblick, der uns in Erinnerung bleiben wird, ist auch die technische Meisterleistung des Baus der Seilbahn bemerkenswert. Innerhalb weniger Minuten überwindet man einen Höhenunterschied von 1.945 m bis zur Zugspitze auf 2.962 m.

Oben angekommen, erklang Lukas' Jagdhorn in vollem Klang und ließ uns ein Stück unserer niedersächsischen Heimat auf die Zugspitze bringen. Und nachdem wir uns oben ein bisschen umgesehen und dem höchsten Berg Deutschlands sozusagen unseren musikalischen Stempel aufgedrückt hatten, ging es auch schon wieder hinunter. Wobei das kein Grund zur Traurigkeit war, denn so eine Abfahrt mit der Zahnradbahn erlebt man auch nicht alle Tage. Es ging 4,5 km mitten durch die Zugspitze hindurch und danach auf den Gleisen weiter steil bergab bis zur Talstation am Eibsee.

studienkursteilnehmer und bergfuehrer

Gerade bei solchen Erlebnissen kommen wir uns als Gruppe immer näher und es ergaben sich intensive Gespräche. Das ist ein toller Nebeneffekt der intensiven Zeit, die wir zusammen verbringen.

Junglandwirtetreffen: Studienkurs trifft Grundkurs

Das hörten wir auch aus den gastgebenden Kursen aus Grainau und Herrsching – eine große Motivation, Kurse dieser Art mitzumachen. Die beiden geselligen Abende inklusive des Kennenlernens sind weitere Highlights der Tage in Bayern.

studienkurs im großen saal in herrsching

In Herrsching hatten wir darüber hinaus die Möglichkeit, landwirtschaftliche Betriebe von Teilnehmern aus der Kursgruppe präsentiert zu bekommen. Wir lernten neue Facetten der Vielfalt der Landwirtschaft in Deutschland kennen und stellten in dem Rahmen auch zwei unserer niedersächsischen Betriebe vor. Neben vielen Unterschieden verbindet uns und die Junglandwirte aus Bayern die Begeisterung für Landwirtschaft und den vor- und nachgelagerten Bereich. Das Engagement und der Wille, sich zu engagieren, bei anderen jungen Menschen ebenfalls erleben zu dürfen, motiviert uns auch in herausfordernden Zeiten dazu, für den Berufsstand einzustehen. Für zukünftige Kurse haben wir beschlossen, dass der Austausch mit jungen Landwirten aus Deutschland mehr Rahmen bekommen soll.

In diesem Sinne: freut euch mit uns und seid gespannt, was der Studienkurs Niedersachsen weiterhin erlebt,

Steffen, Gerrit und Johannes

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...