Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Blog Basti B

Landwirt Bützlers Erfahrungen mit dem Schleppschuhverteiler

Ein Selfie von Basti vor seinem Güllefass
am Dienstag, 15.02.2022 - 10:16 (Jetzt kommentieren)

Seit zwei Jahren schon arbeitet Basti Bützler mit seinem neuen Güllefass samt Bomech Schleppschuhverteiler. Für uns zieht er sein Resümee zur bodennahen Gülleausbringung.

Hallo Hofhelden,

wie ihr ja alle wisst, haben wir seit zwei Jahren ein neues Güllefass auf dem Hof. Alles in allem sind wir sehr zufrieden, wie es mit dem Bomech Schleppschuhverteiler läuft. Ein großer Vorteil ist auf jeden Fall, dass die Nährstoffe besser am Gras ankommen, das sieht man ganz deutlich.

Das Ergebnis der bodennahen Gülleausbringung auf Bastis Wiese.

Außerdem freuen sich die Leute bei uns im Dorf. Die kriegen jetzt kaum mehr mit, wenn ich Gülle fahre. Vor der bodennahen Ausbringung war das auf jeden Fall anders. Da wussten sie wegen des Geruchs sofort, wenn ich Gülle ausbringen war.

Diese Herausforderungen bringt der Schleppschuhverteiler mit sich

Was auf jeden Fall anders ist, ist dass die Gülle sehr dünn sein muss und frei von Feststoffen, damit das mit der bodennahen Ausbringung klappt. Und man braucht unserer Erfahrung nach etwas mehr Regen, damit es die Gülle schön einregnet.
Außerdem haben wir bei uns in den Eifeler Bergen ein PS-Problem. Hier braucht der Traktor schon eine ganze Menge mehr Kraft, um den Schleppschlauch den Berg hochzuziehen. Das habe ich letztes Jahr schon mal in einem Video gezeigt:

Den Möscha Gülleverteiler, den ihr am Anfang im Video seht, haben wir auch noch hier. Mit dem dürften wir noch bis 2025 fahren und könnten den einfach ans Fass hinten dranbauen, ohne das Gestänge abzubauen. Aber ich denke, das wird nicht passieren und wir werden alles mit dem Bomech fahren. Der Unterschied ist zum Beispiel, dass man mit dem Schleppschuh auch bei Wind weiterfahren kann. Mit dem Möscha muss man dann aufhören zu fahren, weil ein Windstoß von der Seite die Gülle überall dort verteilen würde, wo sie nicht hingehört.

Zum Schluss habe ich jetzt noch mal das Video für euch, in dem ich das neue Fass erkläre.
Viel Spaß beim Anschauen,
Euer Basti

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...