Zum Adventsgewinnspiel

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Blog Brina

Das macht ein Hütehund

schaefer-beim-leistungshueten
am Montag, 18.10.2021 - 11:32 (Jetzt kommentieren)

Die Hütehunde von Schäfern sind speziell ausgebildet. Was sie im Alltag mit der Schafherde können müssen, zeigen sie beim sogenannten Leistungshüten.

Hey Hofhelden,

kennt ihr das Kräftemessen unter Schäfern? Manche Schäfer nehmen am sogenannten Leistungshüten der Herdengebrauchshunde teil, um anderen in kurzer Zeit zu zeigen, was sie und ihre Hütehunde können. Dabei stellen sie sich Aufgaben, die Schäfer und Hütehund auch in ihrem Alltag erwarten. Drei Richter laufen der Herde hinterher und bewerten den Schäfer, seinen Haupthund (läuäft meist die Außenfurche) und seinen Beihund (unterstützt den Schäfer auf seiner Seite).

Lektion 1 für Hütehunde: Aufpassen

Bei der ersten Aufgabe muss der Schäfer mit seinen Hunden Schafe aus einem Pferch holen. Dabei kommt es darauf an, die Hütehunde so aufzustellen, dass die Schafe nicht unkontrolliert Netze umreißen und den Pferch nur durch die Öffnung verlassen.

Lektion 2 für Hütehunde: Grenzen einhalten

Nach dem Auspferchen geht es für Schäfer, Schafe und Hütehund in das sogenannte enge Gehüt. Auf einer Wiese, die für die Herde relativ beengt ist, sollen die Schafe grasen. Die Aufgabe des Hütehunds ist es, die Schafe innerhalb der Grenze zu halten.

Lektion 3 für Hütehunde: Kommandos befolgen

Nach dem engen Gehüt folt das weite Gehüt. Hier stehen die Schafe weit verstreut auf einer großen Fläche. Der Hütehund muss selbstständig arbeiten, um die Schafe innerhalb des Gehüts zu halten und gleichzeit muss er auf die Kommandos des Schäfers auch aus der Entfernung hören.

Lektion 4 für Hütehunde: Verkehrssicherheit

In der vierten Aufgabe des Leistungshüten für Herdengebrauchshunde geht es darum, die Herde beim Treiben in einer Einheiteit zusammenzuhalten. Zum Beispiel muss der Schäfer mit seinen Tieren zwischen Äckern auf einem schmalen Feldweg um eine Kurve ziehen, ohne dass die Schafe ins Getreide laufen. Meist muss er die Herde auch über eine Brücke treiben. Dabei muss der Hütehund aufpassen, dass die Schafe nicht durchs Wasser gehen. Bei der Aufgabe muss der Schäfer mit seinen Schafen außerdem auf die Straße ziehen. Der Hütehund muss sich hierbei sicher zwischen Schafen und Autos aufhalten und die Tiere davon abhalten, den Verkehr zu gefährden.

Lektion 5 für Hütehunde: Den Weg weisen

Zum Schluss der Prüfung gilt es, die Herde wieder einzupferchen. Ähnlich wie beim Auspferchen passt der Hütehund hierbei auf, dass die Schafe den Pferch durch das Tor betreten und der Zaun intakt bleibt.
Das wars jetzt wieder von mir,

Eure Brina

>> Du willst mehr über Brina und ihre Schafe? Dann besuch doch mal ihre Autorenseite hier bei agrarheute.<<<

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...