Login
Die Topthemen aus unserer Community

Imker sucht Landwirt, Politikwechsel und Drillmaschinenwahl

Bienen auf Löwenzahn
von , am
11.08.2017

Wie finden Imker die besten Standorte für ihre Beuten? Wird es in Niedersachsen einen Politikwechsel geben? Und welches Drillkombisystem ist zu empfehlen?

Imker sucht Landwirt

Imker hammy2008 schreibt: "Ich bin auf der Suche nach Landwirten, die für nächstes Jahr Ihre Planung der Pflanzfolge abgeschlossen haben. Ich interessiere mich für Stellplätze für einige Bienenvölker in besonderen Trachten. Speziell suche ich Felder, Anbauflächen, von Weißklee, Phacelia, Buchweizen, honigende Sonnenblumen, Obstplantagen und bienenfreundlichen Mischkulturen. Dabei bin ich räumlich nicht gebunden, da die Bienen für das Anwandern von Trachten ein Gesundheitszeugnis besitzen werden. Auch Rapsfelder werden gerne angewandert."

Auf den Tipp von Seebauer: "Das einfachste wird doch sein, die Bauern im Umkreis von deinem jetzigen Stellplatz zu fragen. Ansonsten bin ich selber Standimker und schau mich immer nach noch günstigeren Plätzen in der Umgebung um." antwortet hammy2008: "Das mache ich ja auch, aber es gibt Trachten - wie z.B. Buchweizen - die sind sehr regional. Da ich nicht durch ganz Deutschland fahre, um zu schauen, auf welchen Feldern welche Tracht angebaut wird, hoffe ich auf diesem Wege einige Kontakte zu knüpfen. Lokal ist mir schon ganz klar was angebaut wird."

Doptrebo90 antwortet: " Hast du es schon mal bei Bioverbänden oder beispielsweise Verarbeitern von Buchweizen, Sonnenblumen oder ähnlichem probiert? Eventuell können die weiter helfen."
Imker sucht Landwirt

Heute ist wie Weihnachten und Ostern an einem Tag

Mit dieser Überschrift kommentiert Naturwirt den Wechsel von Elke Twesten von den Grünen zur CDU und fragt provokant: "Niedersachsen bald ohne Bauernschreck?"

0 antwortet: "Ich bin auch der Meinung, Meyer (niedersächsischer Agrarminister von Bündnis 90/Die Grüenen; Anmekrung der Readktion) hat lange genug gewütet. Kommt jetzt etwas Besseres nach?"

Striptiller meint allerdings: "Also wenn ich von hier in Niedersachsen nach Schleswig-Holstein schaue, dann bin ich mir nicht sicher, ob es uns hier die lang ersehnte "Befreiung" bringt! Persönlich bin ich gegen Neuwahlen - so kurz vor dem eigentlichen Wahltermin."

altilla schreibt: "Jetzt übertreib es aber nicht, so viel bringt ein Regierungswechsel nun auch wieder nicht - wenn er überhaupt so kommt wie erhofft."
Heute ist wie Weihnachten und Ostern an einem Tag

Pöttinger Fox D/ Vitasem

Top881 möchte wissen: "Wir planen den Kauf einer Drillkombination, Pöttinger bietet statt der Kreiselegge auch eine Kurz-Kombination mit Scheiben an. Könnte auf unserem sandigen Standort durchaus interessant sein! Hat mit der Kombination jemand Erfahrungen?"

Seebauer schreibt dazu: "Nun, habe keine Kombination, aber Erfahrung mit Scheiben. Ich sag nur: solche Teile nur auf Vorführung, da darfst dich auf nichts einlassen. Die Kreiselegge macht halt eben, ist doch auch bei den Horschmaschinen so, dass man dann auf schweren Böden zum Dreschen kommt und denkt, man ist auf Urlaub beim Wellenreiten, genauso wie mit einer Fräskombi wenn die dann noch viel Material einarbeiten soll."
Pöttinger Fox D/ Vitasem

 

Praxistest: Die Pöttinger Aerosem in Bildern

Pöttinger Aerosem auf dem Acker
Die Aerosem 3002 ADD PCS ist eine einzigartige und durchaus gelungene Kombination für die Drill- und Einzelkornsaat, finden die traction-Testredakteure. Dabei ist klar, dass sie nicht alle Anforderungen perfekt erfüllen kann. © Matthias Mumme
Packer an der Pöttinger Aerosem
Getragen wird die Aerosem durch den zentralen Packer. Für schwere Böden empfiehlt sich aber die Zahnpackerwalze. Die Abstreiferschiene der Walze lässt sich zentral verstellen.  © Matthias Mumme
Luftstrom in der Pöttinger Aerosem
Per Klappe wird der Luftstrom bei der Maisaussaat zwischen Dünger/Untersaat und Saatleitungen aufgeteilt. Je nach Saatgut benötigt das hydraulisch angetriebene Gebläse zwischen 25 (Drillsaat) und 70 l/min Öl. © Matthias Mumme
Vereinzelungsaggregate der Pöttinger Aerosem
Die Vereinzelungsaggregate werden zentral über eine Welle hydraulisch angetrieben. Vier Aggregate pro Seite macht insgesamt acht Reihen mit 37,5 cm Reihenabstand. Je nach Korngröße und Kornform werden die innenliegenden Abstreifer von außen verstellt – das geht schnell und einfach.   © Matthias Mumme
Steigrohr der Pöttinger Aerosem
Dünger oder Saatgut werden in das Steigrohr zurückgeführt, gleichzeitig reduziert die Elektronik die Dosiererdrehzahl und damit die Fördermenge. © Matthias Mumme
DualDisc-Doppelscheibenschare der Pöttinger Aerosem
Die PCS-Version der Aerosem ADD gibt es ausschließlich mit DualDisc-Doppelscheibenscharen und 12,5 cm Reihenabstand. Die Einzelscheiben eines Paares sind leicht versetzt, der Scharschritt beträgt 30 cm.  © Matthias Mumme
Terminal der Pöttinger Aerosem
Die Arbeitsmenüs im Terminal (hier Vario-Terminal via ISOBUS) sind modern und übersichtlich. Die intuitive Bedienung mit guter grafischer Darstellung ist auf jeden Fall ein Pluspunkt.   © Matthias Mumme
Pöttinger Aerosem 3002 ADD PCS
Fazit der traction-Redakteure: Die Pöttinger Aerosem 3002 ADD PCS kann wirklich mehr, als man ihr auf den ersten Blick zutraut. kann wirklich mehr, als man ihr auf den ersten Blick zutraut. Den vollständigen Bericht lesen Sie in traction-Ausgabe März/April 2017. © Matthias Mumme
Auch interessant