Login
Umwelt

Italien: 100 Millionen Euro Schaden durch Überschwemmungen

von , am
08.03.2011

Rom - Durch Unwetter hervorgerufene Überschwemmungen haben vor allem in Süditalien Tausende Hektar landwirtschaftliche Fläche überschwemmt.

Dabei kam es vor allem im Gemüsebau zu erheblichen Schäden. Nach ersten Schätzungen belaufen sich die Schäden auf rund 100 Millionen Euro, wie Fruchthandel Newsnetz schreibt.
Am stärksten von den Überschwemmungen betroffen ist die süditalienische Provinz Kalabrien, wo neben Gemüseflächen und Plantagen von Zitrusfrüchten auch der Anbau der herkunftsgeschützen Tropea-Zwiebeln gefährdet ist.
Mit ein Grund für die Überschwemmungen soll die mangelnde Beachtung des Wasserabflusses bei Überbauungen von landwirtschaftlichen Flächen sein.
Auch interessant