Login
Ausbildung

Julia Klöckner eröffnet den Berufswettbewerb 2019

Berufswettbewerb-2019-Eröffnung
Thumbnail
Dagmar Deutsch, agrarheute
am
05.02.2019

Der 34. Berufswettbewerb der deutschen Landjugend wurde heute im bayerischen Fürstenfeldbruck eröffnet.

Heute (5. 2. 2019) ist der Startschuss für den 34. Berufswettbewerb der deutschen Landjugend (BWB) gefallen. Mit Gästen aus der Politik und den Teilnehmern des ersten Kreisentscheids wurde er im Grünen Zentrum in Puch bei Fürstenfeldbruck feierlich eröffnet.

„Wir müssen den ganzen Hobbylandwirten vermitteln, dass es sich in unserer Branche um echte Berufe handelt“, appellierte Julia Klöckner in ihrer Eröffnungsrede. Sie ist die Schirmherrin dieses agrarischen Fort- und Weiterbildungsprojekts. Der Wettbewerb der Deutschen Landjugend ist einer der größten Berufswettbewerbe in ganz Europa. Er biete, so Klöckner, die Chance, die Landwirtschaft modern nach außen darzustellen. Außerdem diene er dazu, das Niveau der Ausbildung hochzuhalten.

Bundesentscheid diesmal in Bayern

Unter dem Motto „Grüne Berufe #landgemacht“ messen sich nun bis Ende April rund 10.000 Auszubildende und Fachschüler der grünen Berufe. Sie treten in den Sparten Land-, Tier-, Haus- und Forstwirtschaft sowie Weinbau in Kreis- und Landesentscheiden an.

Die jeweils Besten treffen schließlich vom 2. bis 6. Juni beim Bundesentscheid aufeinander. Gastgeber für dieses Finales ist in diesem Jahr Bayern.

Berufswettbewerb-2019-erster Kreisentscheid-Bayern

agrarheute unterstützt den Berufswettbewerb der deutschen Landjugend 2019 wieder exklusiv als Medienpartner. Der Wettbewerb findet alle zwei Jahre statt und wird vom Deutschen Bauernverband, dem Bund der Deutschen Landjugend, dem Deutschen LandFrauenverband und der Schorlemer Stiftung initiiert.

Auch interessant