Login
Politik national

Kabinett stimmt Ämterzusammenlegung im Agrar- und Umweltbereich zu

von , am
08.06.2010

Schwerin - Das Landeskabinett von Mecklenburg-Vorpommern hat einer Verordnung über die Errichtung von unteren Landesbehörden der Landwirtschafts- und Umweltverwaltung zugestimmt.

Till Backhaus, Minister für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz Mecklenburg-Vorpommern © Werkbild

Damit ist das Agrarressort in Schwerin ermächtigt, die derzeit sechs Ämter für Landwirtschaft im Lande sowie die fünf Staatlichen Ämter für Umwelt und Natur zu insgesamt vier Staatlichen Ämtern für Landwirtschaft und Umwelt zusammenzulegen. "Wir bauen damit eine moderne, effiziente und bürgerfreundliche Agrar- und Umweltverwaltung auf", betonte Landwirtschaftsminister Dr. Till Backhaus.

Mit der Zusammenlegung erfolge nunmehr auch in den nachgeordneten Behörden eine Verschmelzung der Aufgabenbereiche des ehemaligen Landwirtschafts- und des Umweltministeriums, die im Zuge der Regierungsbildung 2006 im Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz zusammengefasst wurden.

Die Zusammenlegung erfolgt zum 1. Juli 2010

Backhaus sprach von einem fachlich sinnvollen und längst überfälligen Schritt. Ähnlich gelagerte fachliche Aufgaben würden jetzt unter einem Dach wahrgenommen. Das führe zu erheblichen Synergien. Eine endgültige Festlegung der Amtssitze soll jedoch erst nach Abschluss des parlamentarischen Verfahrens zur Neuordnung der Landkreise und kreisfreien Städte vorgenommen werden. Bis dahin werden die Amtsgeschäfte an den bisherigen Standorten der Ämter ausgeübt. (AgE)

Auch interessant