Login

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Unfall

Kitzrettung per Drohne: Jäger bekommt Schlag von Hochspannungsleitung

Drohne
am Mittwoch, 22.04.2020 - 09:42 (Jetzt kommentieren)

Ein dramatischer Zwischenfall bei der Kitzrettung hätte einem Jäger in Bayern beinahe das Leben gekostet. Bei einem Testflug verfing sich seine Drohne in einer Stromleitung.

Wie die Polizeiinspektion Füssen berichtet, kam es in Seeg im schwäbischen Landkreis Ostallgäu in Bayern am Samstagvormittag zu einem Zwischenfall mit einer Drohne.

Dabei ist ein Jagdrevierbeauftragter gerade noch einmal so mit dem Leben davon gekommen, melden die Beamten.

Gefährlicher Zwischenfall: Drohne in Stromleitung

Der Jäger führte mit seiner Drohne eine Absuche aus der Luft durch, um versteckte Rehkitze ausfindig zu machen. Dabei verfing sich das Flugobjekt in einer Hochspannungsleitung. Um diese Drohne zu bergen, versuchte der Pilot, sie mittels einer langen Stange von der Leitung zu lösen.

Bei dem Versuch wurde der Mann durch einen heftigen Stromschlag getroffen.

Jäger fällt leblos zu Boden

Infolgedessen fiel er leblos zu Boden, schildert die Polizeiinspektion Füssen in ihrem Bericht.

Glücklicherweise seien Freunde in der Nähe gewesen, die sofort erste Hilfe leisten konnten und die Reanimation bis zum Eintreffen der Rettungskräfte übernahmen. Letztlich kam der Jäger mit leichten Verletzungen in das Krankenhaus.

Mit Material von Polizeiinspektion Füssen

Nützliches rund um die Kitzrettung

Diese Geräte schützen Wildtiere vor dem Mähwerk

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...