Login

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Klickhits: Agrarsubventionen, Systemwandel und Traktortransport

am Dienstag, 02.06.2020 - 12:07 (Jetzt kommentieren)

Damit Sie nichts verpassen, stellen wir die meistgelesenen Artikel der vergangenen Woche für Sie zusammen.

Wer bekommt die meisten Agrarsubventionen?

Alljährlich veröffentlicht die BLE im Internet die Daten aller Empfänger von Zahlungen aus den EU-Agrarfonds. Die Zahlen für das Haushaltsjahr 2019 sind seit heute auf den BLE-Internetseiten für jedermann abrufbar.

Beim Blick in die Datenbank zeigt sich, die größten Summen gingen auch im vergangenen Jahr nicht an einzelne Landwirtschaftsbetriebe, sondern an Landesbetriebe, Kommunen und Erzeugerorganisationen. Hohe Beträge dienten dem Küsten- und Hochwasserschutz sowie als Beihilfen im Obst- und Gemüsesektor für die verstärkte Zusammenarbeit in Erzeugerorganisationen.

Lesen Sie hier, wer die Top-Empfänger von Agrarsubventionen sind

Interview mit Maja Göpel

Porträt Maja Goepel

Das Interview mit Maja Göpel schaffte es in der vergangenen Woche unter die Top-Beiträge auf agrarheute. Göpel ist Generalsekretärin des Wissenschaftlichen Beirats der Bundesregierung für Globale Umweltveränderungen. Die Politökonomin ist eine Mitbegründerin des Netzwerks „Scientists for future“, das die Klima-Aktivisten von „Fridays for future“ unterstützt. In ihrem aktuellen Bestseller „Die Welt neu denken – eine Einladung“ wirbt sie für eine fundamentale Änderung des Umgangs mit Natur, Wirtschaft und Gesellschaft.

Im Interview mit agrarheute fordert die Forscherin einen Systemwandell in der Landwirtschaft.

Überladener Traktortransport

Traktoren auf einem LKW

In Baden-Württemberg haben Polizisten einen vollkommen unzulässigen Traktortransport gestoppt. Dieser war nicht nur überladen, sondern auch völlig unzureichend gesichert. Und dabei mussten selbst die erfahrenen Polizisten laut eigener Aussage zweimal hinsehen. 

Nicht nur überladen: Unzulässiger Traktortransport gestoppt

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...