Zum Adventsgewinnspiel

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Die Top-Themen der Woche

Klickhits: Grundsteuer-Schraube, Monsterbagger, Birkenhof insolvent

Euro Geldscheine und ein Stempel mit dem Aufdruck Grundsteuer
am Montag, 10.01.2022 - 05:00 (3 Kommentare)

Damit Sie nichts verpassen, stellen wir jeden Montag die meistgelesenen Artikel der vergangenen Woche für Sie zusammen. Das sind die Klickhits der Vorwoche.

Grundsteuern steigen 2022 kräftig: für Landwirte und Hausbesitzer

Eigentlich hatte die Politik versprochen, die Grundsteuer im Rahmen der bis 2025 geplanten Reform neutral zu halten. Doch davon ist nun keine Rede mehr. Landwirte und Hausbesitzer müssen 2022 tiefer in die Tasche greifen. Teilweise sind die Steuererhöhungen zweistellig. Bundesweit drehte jede zehnte Kommune an der Grundsteuer-Schraube. 

Die Gründe und worauf Sie sich jetzt einstellen müssen, erklärt Dr. Olaf Zinke in Grundsteuern steigen 2022 kräftig: für Landwirte und Hausbesitzer.

Monsterbagger: Der Liebherr G308H hebt eine Güllegrube aus

Mit dem Liebherr G308H Monsterbagger hebt ein Landwirt eine 600 Liter fassende Güllegrube aus. Gemeinsam mit einem Case IH CVX 380 Magnum und einer umgebauten Joskin Mulde wurden große Massen an Erde bewegt, um zu schauen, wie sich der dicke, weiße Gigant im Garten macht.

Unser Netzschau-Video der Woche gibt es hier Monsterbagger: Der Liebherr G308H hebt eine Güllegrube aus

Milchviehbetrieb Birkenhof meldet Insolvenz an

Im rheinland-pfälzischen Endlichhofen hat der Milchviehbetrieb Birkenhof beim Amtsgericht Koblenz Insolvenz beantragt. Nachdem der Betrieb mit seiner Bank und dem Einzelhandel in Schwierigkeiten geraten war, musste er im Dezember die Milchproduktion drosseln und den eigenen Molkereibetrieb ganz einstellen. Mittlerweile ist die Produktion wieder angelaufen.

Johanna Michel hat nachgefragt und liefert Details: Milchviehbetrieb Birkenhof meldet Insolvenz an.

 

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...