Login
Topthemen

Klickhits: Herpesvirus, Agrardieselanträge und was beim Bauern ankommt

Detailaufnahme einer Zapfpistole im Dieseltank eines Fendt Vario Schleppers © Mühlhausen/landpixel
Thumbnail
Julia Eder , agrarheute
am
05.02.2018

Damit Sie nichts verpassen, fassen wir jeden Montag die meistgelesenen Artikel der vergangenen Woche für Sie zusammen. Diese Woche: Agrardieselanträge zum Ausdrucken, 1.800 Rinder müssen getötet werden und wie viel Geld von Lebensmitteln beim Bauern ankommt.

Agrardiesel: Die Anträge für 2017 zum Ausdrucken

Land- und Forstwirte können für das vergangene Wirtschaftsjahr wieder eine Agrardieselvergütung bekommen. Sie beträgt 21,48 Cent/Liter und muss bis zum 30. September 2018 beantragt werden. Hier finden Sie die Agrardieselanträge zum Ausdrucken.

Milch, Brot, Fleisch: So viel Geld kommt beim Bauern an

Nur ein Bruchteil dessen, was Verbraucher an der Supermarktkasse zahlen, kommt beim Landwirt an. Wie hoch dieser Bruchteil ist und war, zeigt der Situationsbericht 2018. Hier sind die Zahlen zu Milch, Brot, Fleisch im Überblick.

Herpesvirus: 1800 Rinder müssen getötet werden

Auf einem Betrieb in Padenstedt wurde die hochansteckende Virusinfektion BHV1 festgestellt. Die zuständige Veterinäraufsicht des Kreises Rendsburg-Eckernförde ordnete daraufhin die Schlachtung der Rinder an. Ein weiterer Nachbarbetrieb ist ebenfalls betroffen. Insgesamt wurden 1.800 Rinder geschlachtet.

Landwirt Bützler: Boxen einstreuen, Melkroboter warten, Fahrsiloanlage

Baustelle für Fahrsiloanlage
Zu Beginn der Woche wurde das letzte Material für den Untergrund der Fahrsiloanlage geliefert und verteilt. © Nordeifel Agrarvideos
Schloss an Traktortür reparieren
Der Landwirt selbst war im Stall und mit defekten Türschlösser beschäftigt. © Nordeifel Agrarvideos
Bagger auf Grünland unterwegs
Am Dienstag wurde gebaggert. Landwirt Bützler führte die Maschine zur Stelle auf dem Weidetriebweg, die bearbeitet werden sollte. © Nordeifel Agrarvideos
Baumaschinen auf Tieflader
Währenddessen wurden die Baumaschinen auf der Fahrsilo-Baustelle abgeholt. © Nordeifel Agrarvideos
Melkbecher am Roboter warten
Mittwoch mussten die Melkroboter gewartet werden. "Kleinere Arbeiten hab ich selbst erledigt, den Rest durfte die Firma machen", schreibt uns der Milchviehhalter. © Nordeifel Agrarvideos
Sohn von Landwirt Bützler im Laufstall
Am nächsten Tag streute Landwirt Bützler die Liegeboxen ein. Auch andere Stallarbeiten wurden erledigt. Mit von der Partie war Sohn Moritz, der staunte, wie gut es den Kühen schmeckt. © Nordeifel Agrarvideos
Kuh auf dem Futtertisch
"Einer Kuh schmeckte es sogar so gut, dass sie sich am liebsten reingelegt hätte. Was sie dann auch getan hat", so Landwirt Bützler. © Nordeifel Agrarvideos
Dünger lagern
Am Freitag erhielt der Rinderhalter den ersten Dünger für das Frühjahr. © Nordeifel Agrarvideos
Kleines Güllegespann von Landwirt Bützler
Außerdem wurde mit einem kleinen Gespann Gülle aus dem alten Stall umgepumpt, da der Landwirt mit dem großen Fass nicht in den Stall passt. © Nordeifel Agrarvideos
Sebastian Bützler auf dem Weg zum Karneval
Samstagmittag ging es dann zur Herrensitzung. "Aber keine Angst, mit so vielen Leuten im Auto sind wir nicht losgefahren. Und der Junior ist auch zu Hause geblieben", so der Landwirt. © Nordeifel Agrarvideos
Auch interessant