Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Die Top-Themen der Woche

Klickhits: Pachtkosten, Getreidepreise, Ex-Soldaten als Erntehelfer

Luftaufnahme Traktor bei der Ernte
am Montag, 30.08.2021 - 05:00 (Jetzt kommentieren)

Damit Sie nichts verpassen, stellen wir jeden Montag die meistgelesenen Artikel der vergangenen Woche für Sie zusammen. Das sind die Klickhits der Vorwoche.

Pachtpreise auf Rekordstand: Das mussten die Bauern 2020 zahlen

Im Jahr 2020 kostete die Pacht die deutschen Bauern soviel Geld wie noch nie zuvor. Sowohl für Ackerland als auch für Grünland gingen die Pachtpreise deutlich nach oben. Zwischen den Bundesländern und den Betriebsgrößen gibt es große Unterschiede. Wo der Hektar am meisten kostet, lesen Sie in Pachtpreise auf Rekordstand: Das mussten die Bauern 2020 zahlen.

Getreidepreise: Können die Bauern bald jeden Preis verlangen?

Die Getreidepreise steigen sowohl in Europa als auch am Weltmarkt weiter an. Die europäischen Weizenpreise kletterten sogar auf ein neues Allzeithoch. Was dazu geführt hat, erfahren Sie in Getreidepreise: Können die Bauern bald jeden Preis verlangen?

Hier geht es zu den aktuellen Getreidepreisen.

Operation Getreideernte: Vom Panzer auf den Mähdrescher

Die Landwirte „Down Under“ erwarten auch 2021 wieder eine sehr große Ernte. Allerdings fehlen ihnen aufgrund der Corona-Pandemie die üblichen Scharen an vor allem studentischen Aushilfen aus Übersee. Für die sollen nun Soldaten im Ruhestand freiwillig einspringen. Wie die Idee ankommt, lesen Sie in Operation Getreideernte: vom Panzer auf den Mähdrescher.

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...