Login
Die Top 3 der Woche

Klickhits: Wochenendarbeit, Schweinehochhaus, Spargelpreise

Schweinehochhaus
© Uwe Bräunig
von am
23.04.2018

Damit Sie nichts verpassen, stellen wir jeden Montag die meistgelesenen Artikel der vergangenen Woche für Sie zusammen. Das sind die drei Klickhits der Vorwoche.

Nacht- und Wochenendarbeit: So vermeiden Sie Streit und Anzeigen

Die Polizei Beilngries hat drei Landwirte angezeigt, weil Sie am Sonntag gearbeitet haben, obwohl es vermeidbar gewesen wäre. Wir fassen zusammen, was erlaubt ist und wie sie bei Nacht- und Wochenendarbei Streit und Anzeigen vermeiden.

Das Schweinehochhaus wird saniert

Das Schweinhochhaus soll von Grund auf modernisiert werden. Das gaben die Betreiber heute Mittag (18.04.2018) bekannt. Dazu wird die Anlage nach und nach leer gefahren. Ab dieser Woche werden keine Sauen mehr besamt. Die letzten, derzeit tragenden Sauen verlassen im September den Stall.

Aktuelle Spargelpreise

Letzte Woche lag der Durchschnittspreis für Spargel in der Direktvermarktung bei 16,90 Euro pro Kilo. Diese Woche liegen die Preise für Schrobenhausener Spargel Klasse 1 zwischen 9 und 14 Euro. Auch Rewe senkte seinen Preis für heimischen Spargel auf 16,90 pro Kilo.

Landwirt Bützler: Werkstatt, Schleppen, Grünland-Nachsaat

Deutz Kabinensicht
Die Woche begann für Landwirt Bützler aufgrund der Osterfeiertage erst am Dienstag. Es ging in die Werkstatt, denn ein Traktor leckte Öl an der Lenkung. © Nordeifel Agrarvideos
Kind auf Baustelle
Unterdessen wurden auf der Baustelle weiter Rohre verlegt und vom "Experten" abgenommen. © Nordeifel Agrarvideos
Nachsaateinrichtung auf Schleppe
Außerdem montierte der Landwirt das Nachsaatgerät auf der Schleppe, um einzelne Wildschäden damit zu bearbeiten. "Dieses Jahr waren es so viele Schäden wie noch nie", so Sebastian Bützler. © Nordeifel Agrarvideos
Riesenrad
Am Mittwoch war Familientag: Die Bützlers besuchten einen antiken Jahrmarkt mit alten Fahrgeschäften. © Nordeifel Agrarvideos
Gülle pumpen
Donnerstags wurde Gülle aus dem alten Stall gepumpt und umgefahren. © Nordeifel Agrarvideos
Rohre unter Straße
Um Abfluss- und Leerrohre verlegen zu können, musste außerdem ein Teil der Straße aufgerissen werden. © Nordeifel Agrarvideos
Abfluss beim Fahrsilo
Am Freitag installierten die Handwerker Abflussschächte sowie eine Gussasphalt-Rinne für die Fahrsiloanlage. © Nordeifel Agrarvideos
Heu verkaufen
Später verkaufte Landwirt Bützler einen Zug Heuballen. © Nordeifel Agrarvideos
Deutz mit Schleppe
Am Wochenende stand Schleppen auf dem Plan. © Nordeifel Agrarvideos
Grünlandnachsaat
Gleichzeitig wurden Wildschäden beseitigt. © Nordeifel Agrarvideos
Traktoren bei der Grünland-Nachsaat
Weil es dieses Jahr so viele Wildschäden auf den Flächen des Landwirts gibt, waren insgesamt drei Fahrzeuge mit der Nachsaat beschäftigt. Sebastian Bützler fuhr mit der Glattwalze hinterher, um die Futterverschmutzung beim Mähen zu reduzieren. © Nordeifel Agrarvideos
Grünland-Nachsaat von oben
Insgesamt 40 Hektar wurden abgefahren. © Nordeifel Agrarvideos
Schwefeldünger auffüllen
Am Sonntag brachte der Milchviehhalter abschließend noch einen Streuer Schwefel auf dem Grünland aus: "Das ist ein Test, um zu sehen, ob die Wildschweine dann nicht mehr ans Grünland gehen". © Nordeifel Agrarvideos
Auch interessant