Login
Ernährung und Gesundheit

Kochen mit Rapsöl: Selbstgemachtes Fladenbrot

Externer Autor
am
25.12.2012

Im dritten Teil unserer Reihe "Kochen mit Rapsöl" backen "Pesto Peter" und Alexander Scheringer ein selbstgemachtes Rapsöl-Fladenbrot.


Die im Rapsöl reichlich enthaltenen einfach ungesättigten Fettsäuren können den Cholesterinspiegel regulieren. Darüber hinaus verfügt Rapsöl über eine hohen Gehalt an Omega-3-Fettsäuren.
 
Zutaten für den Rapsöl-Fladen:
  • 1 kg Mehl
  • 2 Päckchen Trockenhefe
  • 100 ml Rapsöl
  • 500 ml Wasser
  • Salz, Zucker
  • Kräuter und Gewürze nach eigenem Geschmack 
Für den Fladen rührt man sehr warmes Wasser mit Rapsöl, Trockenhefe, einen Teelöffel Salz und einen Esslöffel Zucker (eventuell Kräuter) in einer großen Schüssel an. Mehl dazu geben und kräftig mit der Hand durchkneten (oder Küchenmaschine). Denn fertigen Teig eine Stunde gehen lassen. Im Anschluß eine große Pfanne erhitzen, rund zehn gleich große Teigfladen mit einem Nudelholz ausrollen und in der Pfanne von beiden seiten jeweils eine Minute backen. Fertig.

Kochen mit Rapsöl: Pizza mit Lebkuchenpesto


Im vierten und letzten Teil der Reihe "Kochen mit Rapsöl" geht es ums Hauptgericht: Pizza mit Lebkuchenpesto. Hört sich ungewöhnlich an, schmeckt weihnachtlich sinnlich.



Zutaten für das Lebkuchenpesto:
  • 400 g Lebkuchen (ohne Schokolade)
  • eine Zwiebel
  • eine Knoblauchzehe
  • 200 g Walnüsse
  • 200 ml Rapsöl
  • Salz, Pfeffer
Auch interessant