Login
Die Topthemen aus unserer Community

Körpertemperatur der Weidekuh und Kooperation von Bio und Konvi

Kühe auf der Weide
Matthias Ludwig
am
02.06.2017

Dürfen Bioland-Landwirte konventionelle Tiere aufziehen? Ist das Zusammenleben mit einem Landwirt die Erfüllung? Und welche Körpertemperatur ist im Sommer für Kühe normal?

Zusammenarbeit Biolandbetrieb und Konvi.- Betrieb

golely möchte Folgendes wissen: "Ich hätte zwei Fragen in die Runde, damit ich nicht erst die Berater verrückt machen muss. Frage 1: Darf ein Biolandbetrieb konventionellen Festmist (von Rind, Pferd, Schwein) aufnehmen? (gibt es evtl. Übergangszeiten) Frage 2: Darf ein Biolandbetrieb das Jungvieh von seinen konventionellen Nachbarn aufziehen (ab Fresser bis kurz vor abkalben und dann zurück zum konventionellen Betrieb) "

Echi antwortet: "Ich bin da nicht auf dem letzten Stand, aber meines Wissens nach, bin selber Bioland-Betrieb, darfst du konventionellen Rinderfestmist aufnehmen. Auch kannst du konventionelle Rinder bei dir aufziehen, wenn sie wieder zum konventionellen Besitzer zurückgehen."

Und auch JW ist der Meinung: " Antwort 1: Ja, darf er. Aber nur, wenn der Abgabebetrieb nicht mehr als 2,5 GV pro ha hat, denn von da an gilt der Betrieb als industriell. Frage 2: Ja darf er, er muss sie aber auf seinen Betrieb nach den Biorichtlinien versorgen. "
Zusammenarbeit Biolandbetrieb und Konvi.- Betrieb

Das Leben als Lebensgefährtin eines Landwirten

sonnenschein6377 meldet sich mit einem brisantem Thema: "Ich würde gerne mal die Meinung Außenstehender zu meiner derzeitigen Lebenssituation in Erfahrung bringen. Wie in der Überschrift schon zu lesen, ist mein Freund Landwirt. Wir sind jetzt seit knapp zwei Jahren zusammen, vorher habe ich schon rund 10 Jahre je nach Bedarf bei ihm als Melkerin gearbeitet (sein einziger Luxus). Er wohnt mit seinen über 80 Jahre alten Eltern auf einem wenig modernen Hof, der bereits ihm gehört. Seine Mutter kümmert sich um den Haushalt und sein Vater hilft beim Füttern und Misten - soweit er kann (alles noch Handarbeit). Dort mit einzuziehen wäre keine Option. Er ist von morgens bis abends voll mit Arbeit ausgelastet, für einen Festangestellten wirft der Hof nicht genug ab. Nach Feierabend fahren wir zu mir, ich habe ein eigenes Haus im Nachbarort. Seit wir zusammen sind, melke ich nun rund 70 Kühe- und das jeden Abend und am Wochenende, sowie an Feiertagen auch morgens - ausschließlich für ein Dankeschön. Ab und an kann ich meinen Wagen mal bei ihm tanken, aber das wars dann auch..... "

RU meint: " Vielleicht solltest Du deinem Freund mal sagen, was du vom Leben erwartest, ihm ein Ultimatum stellen und dann auch durchziehen.

Und Kaninchenfreund schreibt: " Was möchtest Du hören? Alternativen gibt es sicher, aber alle sind nur schwierig umzusetzen: Betrieb modernisieren, Betrieb runterfahren, Flächen verpachten, dein Freund nimmt einen Job beim Lohnunternehmer oder wo auch immer an, vielleicht ein paar Tiere als Hobby. Ansonsten musst Du für dich entscheiden, ob er dir diese Belastung wert ist. Ich habe in der Nachbarschaft ähnliche Fälle gesehen, die haben alle mit einer Trennung geendet, da der Betriebsinhaber sich nicht zu einer signifikanten Änderung der Verhältnisse durchringen konnte. "
Das Leben als Lebensgefährtin eines Landwirten

 

 

Körpertemperatur bei den Milchkühen mit Weidegang im Sommer

sonnenschein6377 fragt: " Welche durchschnittliche Körpertemperatur haben eure Kühe im Sommer, wenn es richtig heiß ist und sie von der Weide zum Melken kommen?"

Auf die Aussage von dacks: " Meine Kühe können zwischen Weide und Stall wählen. In den letzten Tagen waren sie in der Nacht immer draußen und tagsüber spätestens um 11°° im kühleren Stall. Ich habe die Temperatur noch nie gemessen. " meint sie weiter: " Ich messe sonst auch nicht ständig, nur wenn mal eine auffällig scheint. Aber momentan hat sich die Herde wohl einen ansteckenden Infekt eingefangen, der reihum geht. Also habe ich jetzt mal stichprobenartig gemessen und bei vielen habe ich rund 40°C gemessen. Sie haben aber gefressen und sich normal verhalten. "

Darauf schreibt Viehdokter: " Bedingt durch Sonneneinstrahlung, höherer Umgebungstemperatur, einem weiten Weg zur Tränke und mangelndem Schatten auf der Weide kann es durchaus zu einer höheren Körpertemperatur kommen. Messen würde ich aber nur, wenn sie beim Melken oder sonst auffällig waren (Freßunlust, stark vermehrte Atmung) und sich längere Zeit im Stall (Schatten) aufgehalten haben. Gut, wenn Kühe selber zwischen draußen oder drinnen bzw. Sonne oder Schatten wählen können...  Doch Vorsicht ! Nicht jeder Schattenspender ist bei Kühen beliebt - vor allem ist er unbeliebt, wenn er als Rückzugsort von stechenden und blutsaugenden Insekten dient... "
Körpertemperatur bei den Milchkühen mit Weidegang im Sommer

6 Tipps zur effektiven Weidehaltung: Das können Sie tun

Auch interessant