Login
Rettungsaktion

Eine Kuh geht baden

Thumbnail
Katharina Krenn, agrarheute
am
16.05.2016

Eine unerwartete Abkühlung erhielt letzten Dienstag eine Kuh. Die Färse war ausgebüxt und bei ihrer Erkundungstour in einen abgedeckten Swimmingpool gefallen.

Der Besitzer des Pools traute seinen Ohren kaum, als er den Anruf bekam. "Eine Kuh im Pool!" Die badende Färse war von einer Weide im unterfränkischen Neuendorf ausgebrochen und durch ein Loch in der Hecke in den Garten von Guido Hegener gelangt. Als das Tier auf die Pool-Abdeckung getreten war, ging die Kuh buchstäblich baden. Der Wasserpegel war gerade noch niedrig genug, dass das Tier den Kopf über Wasser halten konnte.

Per Drehleiter gerettet

Der Poolbesitzer alarmierte sofort die Freiwillige Feuerwehr und versuchte das Tier vor dem Ertrinken zu bewahren. Die Feuerwehr pumpte als Erstes das Wasser aus dem Pool. Der Versuch, das Tier mit einer Rampe aus Strohballen herauszuholen, scheiterte, da die Färse schon zu geschwächt war. Schließlich wurde die Kuh mit der Drehleiter des Einsatzfahrzeugs der Feuerwehr aus dem Pool herausgehoben.

Rettungsaktion: Kuh im Swimmingpool

Auch interessant