Login

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Maschinenschaden

Kupplungsglocke gebrochen: Landwirt handelt vorbildlich

Unfall
am Freitag, 08.05.2020 - 09:25 (Jetzt kommentieren)

Während der Fahrt riss die Kupplungsglocke an einem Traktor. Dieser verlor daraufhin Hydrauliköl. Der Landwirt handelte schnell und umsichtig.

Am Donnerstag gegen 14:12 Uhr wurde die Feuerwehr zur Alten Poststraße in Schermbeck in Nordrhein-Westfalen alarmiert. Dort war eine Gefahrensituation entstanden. Ein Landwirt war mit seinem Traktor inklusive Amazone-Streuer unterwegs, um Dünger auf seinem Feld auszubringen.

Wie die Feuerwehr berichtet, riss jedoch während der Fahrt die Kupplungsglocke an dem Traktor.

Hydrauliköl auf der Fahrbahn

Infolgedessen verteilte sich das Hydrauliköl unter dem Traktor. Der Landwirt stoppte das Gefährt sofort und benachrichtigte die Feuerwehr. Durch das schnelle Handeln des Landwirtes konnte eine größere Ausbreitung des Öls verhindert werden, berichten die Einsatzkräfte. Die Feuerwehr deichte das Öl in der Erstmaßnahme ein. Nachdem der Düngerstreuer vom defekten Trecker getrennt und an einem anderen angebracht worden war, wurde der circa 5 m² große Ölfleck abgestreut und im Anschluss aufgenommen.

Die Feuerwehr begleitete die Abschleppaktion zum nahe gelegenen Hof.

Mit Material von Feuerwehr Schermbeck

Bußgeld: Wo Sie mit landwirtschaftlichen Fahrzeugen aufpassen müssen

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...