Login
Wirtschaft

KWS: Neuer Leiter für die Region Südosteuropa

aiz
am
09.08.2012

Wien - Der Saatgutproduzent KWS hat Christian Gaisböck zum neuen Leiter der Region Südosteuropa bestellt.

Christian Gaisböck soll Wachstumspotenzial bei Saatgut heben. © KWS
Seit 1. Juli 2012 kümmert sich der gebürtige Münchner um die KWS-Niederlassungen in den Ländern Ungarn, Serbien, Kroatien, Rumänien und Bulgarien. Die Leitung und Steuerung aller Marktaktivitäten erfolgt aus Wien. Gaisböck sieht in allen Ländern der Region Südosteuropa erhebliches Wachstumspotenzial. Berufliche Erfahrungen sammelte der 36-Jährige bei Agromais GmbH und BayWa AG.
 
KWS ist nach eigenen Angaben ein eigenständiges, familiengeprägtes Unternehmen, das seit über 150 Jahren landwirtschaftliche Nutzpflanzen züchtet. Die Produktpalette reicht von Mais-, Zuckerrüben-, Getreide-, Raps- bis hin zu Sorghumsorten. Im Geschäftsjahr 2010/11 hat die KWS-Gruppe mit ihren rund 60 Tochter- und Beteiligungsgesellschaften einen Umsatz von 855 Millionen Euro erzielt. Rund 3.800 Mitarbeiter sind in mehr als 70 Ländern aktiv.
Auch interessant