Login
Wirtschaft

Lactalis übernimmt Parmalat-Führung

aiz
am
30.06.2011

Rom - Die französische Gruppe Lactalis, die in den vergangenen Wochen die Mehrheit am italienischen Lebensmittelunternehmen Parmalat erworben hat, übernimmt beim italienischen Konzern das Ruder.

Beim italienischen Milchkonzern Parmalat beginnt eine neue Ära. Bei der Aktionärsversammlung am Dienstag trat der seit 2004 amtierende Geschäftsführer Enrico Bondi zurück, der den Konzern nach der Pleite im Jahr 2003 saniert und 2005 an die Börse zurückgebracht hatte. Bondi wurde laut APA vom Topmanager Franco Tato ersetzt, der als Kandidat von Lactalis nominiert worden war. Tato ist ein ehemaliger Vorstandschef des Stromversorgers Enel.

Lactalis strebt Weltmarktführerschaft an

Ziel von Lactalis ist es, durch die Übernahme zum Weltmarktführer bei Milchprodukten zu werden. Parmalat war im Dezember 2003 unter 14 Milliarden Euro an Schulden zusammengebrochen. Der Ex-Parmalat-Chef Calisto Tanzi, der in Parma in Haft sitzt, hatte mit seinen Mitarbeitern über Jahre Bilanzen gefälscht.
 
Im März erwarb Lactalis eine Beteiligung von knapp 29 Prozent an Parmalat und machte am 23. Mai ein öffentliches Übernahmeangebot zum Aufkauf aller Beteiligungen am italienischen Unternehmen. Die EU-Kommission prüfte die wettbewerbsrechtlichen Auswirkungen der geplanten Übernahme in den verschiedenen Märkten für Milchprodukte und gab Mitte Juni grünes Licht für die Fusion.
Auch interessant