Login
Dorf und Familie

Landfrauenprojekt 'GartenKinder' gestartet

AgE
am
22.04.2013

GartenKinder beginnen in rund 500 KiTas mit dem Pflanzen und Aussäen. Die LandFrauen vermitteln Lust am Gärtnern und Wissen über Gemüse. Allerdings sind noch weitere Mitstreiter gesucht.

Das Projekt "GartenKinder", mit dem der Deutsche LandFrauenverband (dlv) Vorschulkindern Lust am Gärtnern und Wissen über Gemüse vermitteln will, ist erfolgreich in das erste Pflanzjahr gestartet. Wie der dlv vergangene Woche in Berlin mitteilte, haben die "GartenKinder" bundesweit in rund 500 Kitas mit dem Pflanzen und Aussäen begonnen.

Landfrauen suchen noch Mitstreiter

Nach Verbandsangaben erhalten die Erzieher bei der Umsetzung des Projektes Unterstützung von einer extra geschulten Landfrau aus ihrer Region. Ausgestattet mit Arbeitsgeräten und Sämereien werde je nach Saison gesät und geerntet. So lernten Kinder, wie Gemüse wachse, und bekämen eine Vorstellung, wie viel Arbeit dahinter stecke, bis eine Gurke im Supermarktregal liege. Gleichzeitig werde spielerisch für gesunde Ernäh- rung geworben. Das Angebot ist laut dlv für Kindergärten kostenfrei. Aktuell setzen 94 Landfrauen das Projekt "GartenKinder" um. Der Verband sucht aber noch weitere 25 Teilnehmer und ruft die dlv-Mitglieder zur Bewerbung auf.
 
Auch interessant