Login
Dorf und Familie

landlive.de: Lästige Vögel, Lebensmittelklarheit, Strohtransport

Externer Autor ,
am
22.07.2011

Wie bekommt man lästige Vögel aus dem Stall? Was bringt die neue Verbraucherseite im Internet? Und wie transportieren die Usern ihr Stroh?

Lebensmittel-Klarheit - neue Internetseite für Verbraucher
 
Echinacea83 schreibt im Forum: "Es gibt eine neue Internetseite für Verbraucher bzgl. Lebensmittel klick. Leider ist die richtige Seite noch nicht online (wie aber in den Medien angekündigt) und nur eine Info auf www.verbraucher.de. Ich bin gespannt, wie die Seite aufgebaut ist und ob sie den erhofften Anklang findet. Und hoffentlich wissen bald viele Verbraucher davon und dass sie hier ein Mittel haben, den Konzernen auf die Finger zu klopfen. Wie denkt Ihr darüber?" Bauernjoerg meint dazu: "Da wir wissen, von wem es kommt, wissen wir es einzuschätzen. Ilse Aigner würde ich, da sie dem Kabinett Merkel angehört, eher auf die Seite der Lebensmittelkonzerne einordnen als auf der Seite der Verbraucher." Weil die Seite immer wieder nicht erreichbar ist schreibt Tuxo: "Offensichtlich scheint es einen echten Bedarf zu geben:" Tyr dagegen ist der Meinung: "Wer interessiert sich denn für solche Seiten? Die, denen das Essen und die Qualität doch sowieso wichtig sind, und die sich jetzt schon nicht jeden billigen Gammel reinwürgen.Also die, für die der Discountmassenmarkt sowieso nicht gedacht ist." Das bestätigt Belarus550: "Du hast recht. Es wird sich dadurch im Grunde nichts ändern. Viel Wind am Anfang und es läuft alles weiter wie bisher. Wer sich bewusst mit seiner Ernährung beschäftigt, der wird auf solche Informationen gut verzichten können."
mehr hier:                      http://agrarheute.landlive.de/boards/thread/34375/page/1/             

Unerwünschte Vögel im Stall

Agrarfanman wendet sich mit einem Problem an die Landlivegemeinde: "Wir haben in unserem Milchviehstall im Spätsommer Stare und ganzjährig Spatzen oft in großen Scharen und verkoten Einrichtungen, Futter , etc. Wer kann mir einen Tipp geben oder hat Erfahrung , diese unerwünschten Gäste los zu werden?" WeissJohannes schreibt dazu: "Als wir bauten, war von Anfang an klar das  Hasengitterzaun oben in den Lüftungsfirst genagelt wird. Außerdem hab wir ein  Jetdach und somit kein Lichtfirst aus Kunststoff. Seitenlüftung mit Curtains. Mit fixen Vogelschutznetzs. Aber dafür nun keine Schwalben und sonstige Vögel da, und das finden die Fliegen klasse" Laky gibt den Tipp: "Katzen einen Zugang zu den Sitzplätzen der Vögel machen" Und Porsche schreibt: "Das Problem haben wir auch. Deswegen haben wir uns  ein Gerät zum Abschrecken der Vögel  gekauft.I st zwar relativ teuer aber es hilft. Mann sollte es aber immer wieder mal wo anders hinstellen sonst gewöhnen die sich daran." Und rocknrolldirk: "Bei uns haben im letzten strengen Winter die Falken und Elstern den Stall entdeckt. Wenn die da sind, sieht man keine Spatzen, nur gelegentlich ein paar Reste davon. Im Sommer ist es den Falken und Elstern zu stressig, weil hier hunderte von Schwalben rumfliegen, dann wagen sich allerdings die Spatzen auch wieder vor. Bei Gefahr verstecken sie sich unter der PV-Anlage."
Alle Beiträge hier:                 http://agrarheute.landlive.de/boards/thread/34285/page/1/

Strohtransport

Gerlsepp interessiert folgendes: "Hat schon jemand gesehen, dass Stroh oder Heu mit Dolly und Sattelauflieger transportiert wird? Gibts dazu im Netz Fotos oder hätte wer Infos bzw. Erfahrungen damit?" toob9x: antwortet: "Ja - das wird hier seit diesem Jahr gemacht. Ist einer alter LKW-Auflieger mit abgeschnittenem Aufbau und darunter eine Dolly. Gezogen wird die Karre dann von einem 6930P bzw. 7530P - hab's leider noch nicht in Aktion gesehen" Und Rieply meint: "Bei uns zuhause entweder Lose mit Ladewagen oder Rundballen mit dem Kipper. Bei uns in der Umgebung werden aber alle variationen praktiziert . Viele die Quader- oder Rundballen fahren, haben ned alten LKW Anhänger oder Tieflader"  Notill hat auch eine interessante Variante: "Hab letzte Woche Strohbergung mit Rückewagen beobachtet... Bodenschonende Sache! Am Feldrand wurde auf LKW-Tieflader umgeladen (bzw. Jumboanhänger) Sollte ich mal Stroh verkaufen, dann weiß ich schon, wer den Zuschlag kriegt, keine zerfuchten Flächen!"
 

Ruhig gestellte Bullen, ist das OK?

Olipar möchte auch eine ungewöhnliche Frage beantwortet haben: "Wollte mal eure Meinung hören zu dem Thema Bullen im Stall. Ich habe einen Nachbarn der ein paar Bullen im Stall stehen hat und die auch schon mal etwas randalieren weil sie nix zu tun habe außer rumzustehen. Das Randalieren im Stall war eigentlich immer im normalen Bereich aber ihn, den Landwirt scheint es gestört zu haben, und seit neustem befindet sich ein elektronisches Sytem im Stall und man hört außer einem ständig nervenden elektonischen Impuls (Piepton) wirklich gar nichts mehr von den Tieren. Dieses komische Signal muß zwar jetzt jeder Anwohner ertragen aber den Bullen scheint es vollends die Sprache verschlagen zu haben. Ist das okay und was für ein Sytem kann das sein?" strokes meint dazu: "Bullen gehören richtig und satt gefüttert, ausreichend Platzangebot, richtige Haltung, dann sind sie von selber ruhig. von so einem System hab ich noch nix gehört, aber gut tut das den Tieren bestimmt nicht." echinacea83 gibt den Hinweis: "Geh mal zu deinem Nachbarn und frag ihn was das ist. Ich kann mir auch nicht vorstellen, daß das gut ist für die Tiere. Tue es für die Bullen." Alphaab schreibt: "Dieses "elektrische Ding" ist vermutlich ein Viehtrimmer, oder Viehbremse, oder wie man s noch alles nennt.... Die gab es in den Anbindungen, damit die zum Pinkeln Buckelnden Kühe nicht auf ihre Liegeflächen pinkeln, weil sie dabei an den "Stromzaun" kommen. Hab ich neulich auch bei einem Bullenhalter gesehen, ist aber glaub ich längst verboten (zumindest gehört es verboten)"

Sikkation im Raps - was haltet ihr davon?

Arcus schreibt: "Nach die feuchten Herbst letztes Jahr, den späten Frösten und der Trockenheit im April haben die Rapsbestände in Mecklenburg sehr gelitten. Allein 27.700 ha wurden dieses Frühjahr umgebrochen und durch Sommerungen ersetzt. Die restlichen Bestände sehen auch nicht besonders gut aus. Problem ist vor allem der hohe Unkrautdruck und Raps welcher erneut austreibt. Daher sehen die Rapsfelder auch kurz vor der Ernte noch recht grün aus. Gestern bin ich ca 60km durchs Land gefahren und nahezu alle Rapsschläge waren totgespritzt. In der Gerste ist es ja schon lange üblich, aber beim Raps habe ich es noch nie gesehen. Bei den ungleichmäßigen Beständen wäre eine Ernte aber sonst wohl kaum möglich. Zu dem Thema gibt es einen Feldversuch von Pfeiffer consulting, welche zu dem Ergebnis kommen, dass sich eine Sikkation auch in normalen Beständen lohnt." Notill  antwortet dazu: "Wenn ich sehe, das in meiner Gegend der Raps meist 1-2 Wochen zu früh gedroschen wird, finde ich es schon eine gute Idee. Allerdings wird dann wohl auch zu früh abgespritzt. Ich beobachte immer wieder das 20-30% Ertrag beim Drusch verschenkt werden, da die Bestände unten noch nicht reif sind. Ist es der traditionelle Druschtermin vor dem Weizen oder liegt es einfach an der 'Erntepanik' die viele Kollegen befällt? Oder einfach die Angst, das oben 5% ausfallen, bevor die unteren 30% druschreif sind?" Und nurich schreibt: "Erfahrungen hab ich bisher leider (oder besser glücklicherweise) keine damit. aber ich habe auch bei uns einige Schläge gesehen die Totgespritzt wurden. Die Frage sehe ich eher darin was ist die alternative? Bei uns werden die noch stehenden Rapse immer Grüner, und ich befürchte das sich das nicht mehr ändert. es kommen immer mehr Blüten und frische Schoten durch, von daher wird der Raps wohl nicht mehr besser. Wenn eine geeignete technik zur verfügeung steht, denke ich wird es wohl besser sein, als mit 14% 15% oder noch feuchter zu dreschen, da sich hier die verluste auch nicht nur auf die Trocknungskosten beschränken."
Lesen sie mehr:              http://agrarheute.landlive.de/boards/thread/34367/page/1/

weitere interessante Themen der Woche:

Fachanwalt für Gesellschaftsrecht gesucht (GbR-Gründung)
http://agrarheute.landlive.de/boards/thread/34376/page/1/

Hilfe, wer hat ein wirksames Mittel gegen Bremsen?
Auch interessant