Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Unfall

Landwirt drückt falschen Knopf: 3,5 Tonnen Getreide auf der Straße

Getreideanhänger
am Mittwoch, 20.07.2022 - 12:34 (Jetzt kommentieren)

In Cham hat ein Landwirt versehentlich Getreide entladen; die Polizei sperrte die Straße.

Für einen 48-jährigen Landwirt war gestern kein guter Tag. Aus Versehen hatte er die Klappe seines Anhängers geöffnet und sein Getreide in der Chamer Innenstadt verloren. Die 3,5 Tonnen Körner zogen sich auf 20 Metern Länge und bis zu einer Tiefe von 20 Zentimetern hin. An ein Durchkommen war nicht mehr zu denken.

Polizei sperrte ab, Straßenkehrer schafften freie Bahn

Die Polizei sperrte daraufhin die Straße, lenkte den Verkehr um und die Feuerwehr rückte an. Mit einem Teleskoplader schippten die Helfer das Getreide wieder auf den Anhänger. Die Feinarbeit zur Reinigung der Straße erledigte eine Straßenkehrmaschine. Zum Glück wurde niemand verletzt, allerdings beträgt der Sachschaden nach jetzigem Stand 2000 Euro. Der Traktorfahrer bekam eine Verwarnung.

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...