Login
Marburg-Biedenkopf

Landwirt findet Granate im Baum

Granate-Ast-Baum-Zweiter-Weltkrieg
Thumbnail
Jana Semenow, agrarheute
am
30.05.2018

Auf dem Ast eines Baumes fand ein Landwirt eine Granate aus dem Zweiten Weltkrieg. Zum Glück reagierte er vorbildlich.

Am vergangenen Freitagnachmittag (25.Mai) fand ein Landwirt in der Gemarkung Treisbach eine auf dem Ast eines Baumes abgelegte Granate und verständigte umgehend die Behörden.

Experten vom Kampfmittelräumdienst sorgten für eine fachgerechte Beseitigung der noch intakten, amerikanischen Panzergranate (75 mm) aus dem Zweiten Weltkrieg.

Der Unbekannte, der den explosiven Gegenstand zuvor aufgefunden und anschließend im Geäst des Baumes abgelegt haben muss, habe sich einer erheblichen Gefahr ausgesetzt und wenig umsichtig reagiert, lautete die Aussage der Polizei.

 

Handlungsanweisungen bei verdächtigen Gegenständen

Die Polizei gibt folgende Anweisungen bei dem Auffinden verdächtiger Gegenstände:

  • Gegenstände niemals berühren
  • die Polizei sofort alarmieren
  • vorbeigehende Passanten warnen
  • wenn möglich, das nähere Umfeld behelfsmäßig absperren
  • in unwegsamen Gelände, den Bereich markieren, damit der Gegenstand wieder gefunden werden kann
Mit Material von Polizei Marburg-Biedenkopf

Nacht der Landwirtschaft: Impressionen von der CeresAward-Verleihung

Nacht der Landwirtschaft: CeresAward 2017
CeresAward 2017
Tisch beim CeresAward 2017
Michael Dörr beim CeresAward 2017
Georg Mayerhofer beim CeresAward
CeresAward 2017
Sieger Ceres Award 2017
CeresAward 2017
Christian Schmidt beim CeresAward 2017
Kotte, Rukwied und Morgenstern beim CeresAward 2017
CeresAward 2017 Deutz-fahr
CeresAward 2017
Auch interessant