Login
Suchaktion

Landwirt findet vermissten Rollstuhlfahrer im Wald

Rollstuhl
am Mittwoch, 28.08.2019 - 11:12 (Jetzt kommentieren)

Ein 90-Jähriger Mann steckte über Nacht in einem Waldstück fest, nachdem der batteriebetriebene Rollstuhl stehenblieb.

Nachdem der 90-Jährige Rollstuhlfahrer nach seiner Spazierfahrt am Montag nicht zurückkehrte, verständigten die Angehörigen die Polizei. Sie veranlasste eine größere Suchaktion rund um Eichholz bei Sandebeck in Nordrhein-Westfalen. Doch auch Hubschrauber und Suchhunde konnten den Vermissten nicht auffinden.

Landwirt rettet Vermissten

Der Vermisste musste die Nacht im Wald verbringen. Erst am nächsten Tag gegen 8 Uhr morgens traf der Senior auf einen Landwirt. Er brachte den 90-Jährigen zu seinem Hof und verständigte die Angehörigen.

Der Mann hat die Nacht im Wald gut überstanden. Der 90-Jährige hatte nach Polizeiangaben anscheinend die Akku-Leistung seines Rollstuhls falsch eingeschätzt. Rund sechs Kilometer von seinem Startpunkt entfernt ging dem Rollstuhl der Saft aus.

Mit Material von presseportal.de
Das agrarheute Magazin
Aktuelles Heft Oktober 2019
Schnupper-Angebot Alle Aboangebote

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...