Login
Ernte

Landwirt löscht Feldbrand mit Gülle

Gülle
Thumbnail
Katharina Krenn, agrarheute
am
04.08.2017

Erneut entzündete sich ein Feld in Bayern. Diesmal kam ein Kollege zur Hilfe und stoppte den Feldbrand mit seiner Gülle.

Am Dienstagnachmittag brannte ein Feld in Oberframmering. Vermutlich war ein Stein schuld, der in den Mähdrescher geraten war und einen Funkenschlag verursachte. Sofort entzündete sich das Stroh auf dem Feld. Der Landwirt reagierte sofort und alarmierte per Funk die Feuerwehr und andere Landwirte aus der Region, berichtet die Landauer Neue Presse

Kollege eilt zur Hilfe

Der Landwirt Rico Ramet war zu dem Zeitpunkt in der Nähe und eilte zu dem Brandherd. Es standen bereits 300 Quadratmeter in Flammen. Noch bevor die Feuerwehr eintraf, schaffte es Ramet den Feldbrand mit seiner Gülle zu stoppen.

Mit Material von pnp.de

Feuerwehr kämpft gegen Strohballenbrand

Löscharbeiten Feuerwehr
Feuerwehreinsatz Wiese
Ballenbrand Bekämpfung
Traktor Löscharbeiten
Einsatzkräfte Flammen
Radlader Ballenbrand
Brand auf Wiese
Auch interessant