Login

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Feldschäden

Landwirt stellt Strafanzeige gegen Klimaaktivisten

Ende Gelände
am Montag, 10.02.2020 - 10:34 (4 Kommentare)

Ein Landwirt hat eine Anzeige gegen mehr als 100 Umweltaktivisten gestellt, die aus Protest ein Steinkohlekraftwerk besetzten.

Bei einer Aktion gegen das umstrittenen Kohlekraftwerks Datteln 4 in Nordrhein-Westfalen haben die Klimaaktivisten am Sonntag vor einer Woche das Feld eines Landwirts überquert und dabei erhebliche Schäden hinterlassen. Nun hat der betroffene Landwirt eine Strafanzeige wegen Sachbeschädigung gegen die über 100 Störer erstattet, wie die örtliche Polizei meldet.

Erste Besetzer identifiziert

Bereits am Mittwoch ist eine neue Ermittlungskommission eingerichtet worden, die erste Besetzer identifiziert hat. Zu dem Protest am Sonntag hatte auch das Aktionsbündnis "Ende Gelände" aufgerufen, das federführend bei der Besetzung des Hambacher Forstes gewesen war. Die Aktivisten müssen mit strafrechtlichen Konsequenzen rechnen.

Mit Material von presseportal.de

Agrarfrauen-Tricks gegen Güllegeruch an den Händen

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...