Login
Ernährung und Gesundheit

Landwirte organisieren Demo 'Wir machen Euch satt!'

Externer Autor
am
15.01.2015

Berlin - Jedes Jahr schallt es zur Grünen Woche aus Megafonen "Wir haben es satt!". Jetzt rufen einige Bauern zu einer Gegendemo am Samstag am Berliner Hauptbahnhof auf - mit dem Motto "Wir machen euch satt!"

Wenn am 17. Januar 2015 in Berlin zum fünften Mal unter dem Wahlspruch "Wir haben es satt" gegen moderne Landwirtschaft demonstriert wird, sehen sich viele Landwirte nicht vertreten. Unter dem Motto "Wir machen Euch satt!" rufen für den selben Tag einige Landwirte zur Gegendemo am Berliner Hauptbahnhof auf. Die Kampagne "Wir machen euch satt!" wird auch von Vertretern der Agrarwirtschaft und dem Deutschen Bauernverband (DBV) unterstützt.
 
Die Initiatoren der Aktion wollen öffentlich darauf aufmerksam machen, dass die Bauern jeden Tag mit Verantwortung, Können und unternehmerischem Engagement zum Wohl der Gesellschaft beitragen. Statt dies anzuerkennen, werde die moderne Landwirtschaft immer wieder angeprangert und mit unseriösen sowie fachlich falschen Argumenten konfrontiert 
"Macht mit und tanzt mit uns zusammen zum Lied 'Farmerstyle' der Peterson Farm Brothers!, heißt es im Aufruf.
 
Uhrzeit: 17. Januar, 9:00
Ort: Washington Platz in Berlin (direkt am Hauptbahnhof)

Hintergrund: Landwirte werden aktiv

Hinter der Aktion stehen Landwirte, die im Internet die Dialogplattform fragdenlandwirt.de ins Leben gerufen haben. Unter der Überschrift "Erkennen Sie die Leistungen von uns Landwirten öffentlich an! Reden Sie mit uns und nicht über uns!" wendet sich Landwirtin Nadine Henke, Sauenhalterin und Mitinitiatorin der Webseite fragdenlandwirt.de mit einer Petition an das Bundesagrarministerium.
 
"Der Fleiß, das Können und das unternehmerische Engagement der Bauern hat die Deutschen wahrlich satt gemacht. Doch anstatt den Bauern für ihre Arbeit dankbar zu sein, wenden sich zunehmend Parteien, Medien und Lobbyorganisationen gegen ihre Ernährer. Mit teils unseriösen und fachlich falschen Argumenten wird vielfach eine regelrechte Hetze gegen die moderne Landwirtschaft betrieben."

Farmer Style von Peterson Farm Brothers

 
Auch interessant