Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Netzschau

Eine Landwirtin klärt auf: Ist „Bauer“ eine Beleidigung?

In einem Video im Netz beschäftigt sich eine Bio-Landwirtin mit der Frage: Warum wird die Bezeichnung "Bauer" eigentlich so oft als Beleidigung verwendet?

am Montag, 20.09.2021 - 05:00

Auf dem youtube.com Kanal von Hundert Hektar Heimat beschäftigt sich ein Video mit der Frage: Ist das Wort „Bauer“ eine Beleidigung?

Immerhin bezeichnet es doch lediglich den Beruf? Der Begriff allerdings geht weit über den landwirtschaftlichen Kontext hinaus, so die Filmemacher. „Bauer“ heißt zum Beispiel die niedrigste Figur im Schachspiel und es dient als Ausdruck für ungebildete Menschen. Bio-Landwirtin Josi von Hundert Hektar Heimat fragt sich: „Wieso ist das so und wo liegt eigentlich der Unterschied zum “Landwirt“? Vor allem die neue Generation, die in der Landwirtschaft arbeitet, hat oft ein Problem damit, “Bauer” genannt zu werden.“ Denn das eigentlich so vielfältige Berufsbild sei oft mit Vorurteilen und veralteten Assoziationen verbunden, erklärt sie. Mehr dazu im Video!

Mit Material von Hundert Hektar Heimat, youtube.com
Das agrarheute Magazin Die digitale Ausgabe Dezember 2021
agrarheute digital iphone agrarheute digital macbook
agrarheute Magazin Cover