Login
Wirtschaft

Lebensmittel 'Made in Germany' sind gefragt

AgE
am
24.06.2014

Einkäufer internationaler Handelshäuser aus Südafrika und Indien haben ihr starkes Interesse
an deutschen Lebensmitteln bekundet. 'Made in Germany' wird dort als positives Markenzeichen wahrgenommen.

Einkäufer von Walmart Südafrika und Godrej Nature`s Basket Indien haben Listungsgespräche in Deutschland geführt. Wie die German Export Association for Food and Agriproducts (GEFA), Mitorganisator  einer Veranstaltung für Anbieter und Unternehmensvertreter aus Indien und Südafrika in der vergangenen Woche mitteilte, nahmen von deutscher Seite vor allem mittelständische Unternehmen aus den Lebensmittelbranchen Fleisch- und Wurstwaren, der Molkereibranche, aber auch aus den Sektoren Süßwaren, Cerealien, Getränke und Feinkost teil.
 

Markenzeichen 'Made in Germany'

"Unsere Kunden schätzen das sehr gute Image deutscher Lebensmittel", erklärte Shreejith Mohan, von der Firma Godrej-Import Buying. 'Made in Germany' sei auch in Indien ein wohlbekanntes Markenzeichen. Das ermuntere das Unternehmen, die bestehenden Kontakte weiter auszubauen. Die Gäste berichteten ihrerseits über Fragen zur Einfuhr, Etikettierung und Kennzeichnung der Lebensmittel sowie über die Anforderungen der dortigen Märkte.
Auch interessant