Login
Umfrage-Ergebnis

Das leisten Frauen in der Landwirtschaft

Umfrageergebnis
am
08.03.2019

Wie eine aktuelle Umfrage ergab, sind Frauen in der Landwirtschaft heute gut ausgebildet, arbeiten aber oft ohne Arbeitsvertrag.

In der deutschen Landwirtschaft sind laut jüngster Zählung etwa 341.000 Frauen tätig – ein Großteil als Familienarbeitskräfte. Das ist vermutlich auch der Grund, warum 40 Prozent der Frauen ohne ein vertragliches Beschäftigungsverhältnis und ohne festes Gehalt auf den landwirtschaftlichen Betrieben arbeiten.

Wie eine agri-Experts-Umfrage ergab, arbeiten 25 Prozent der Frauen als Angestellte in Teil- oder Vollzeit auf den Höfen. 29 Prozent gaben an, in Selbstständigkeit zu arbeiten. 40 Prozent kreuzten an, dass sie kein vertragliches Arbeitsverhältnis haben.

An der agri-Experts-Umfrage nahmen 514 Frauen aus der Landwirtschaft teil. Der Großteil der Umfrage-Teilnehmerinnen war im Alter zwischen 18 und 39 Jahren (65 Prozent).

Agrarfrauen sind gut ausgebildet

Die Umfrage zeigt zudem, dass die Frauen in der Landwirtschaft gut ausgebildet sind. 68 Prozent der Umfrage-Teilnehmerinnen absolvierten eine Ausbildung. 29 Prozent davon haben einen Abschluss in Landwirtschaft. 22 Prozent gaben an eine kaufmännische Ausbildung gemacht zu haben.

32 Prozent haben einen Studienabschluss in der Tasche. Davon haben 22 Prozent ein landwirtschaftliches Hochschulstudium absolviert.

35 Prozent arbeiten mehr als 40 Stunden pro Woche

An der agri-Experts-Umfrage nahmen zu 90 Prozent Frauen aus Familienbetrieben teil. 41 Prozent der Umfrageteilnehmerinnen gaben an, Betriebsinhaberin und/oder als Betriebsleiterin zu sein. 11 Prozent arbeiten lediglich als Aushilfskraft auf dem Hof.

Ein Drittel gab an, dass sie mehr als 40 Stunden pro Woche im Betrieb arbeiten. 17 Prozent arbeiten 30 bis 40 Stunden in der Landwirtschaft. Weniger als 20 Stunden Wochenarbeitszeit gaben 32 Prozent der Frauen an.

Diese Aufgaben übernehmen Frauen auf dem Betrieb

Hinsichtlich der Tätigkeiten auf dem landwirtschaftlichen Betrieb gaben die Frauen folgendes an (Mehrfachauswahl war möglich):

  • 67 % Stallarbeit/Tierversorgung
  • 62 % Büromanagement/Buchführung
  • 43 % Betriebsmanagement
  • 24 % Feldarbeit
  • 14 % Öffentlichkeitsarbeit
  • 12 % Direktvermarktung
  • 10 % Sonstiges

Wer trifft die betrieblichen Entscheidungen

53 Prozent der Frauen haben in der Umfrage angekreuzt, dass sie Entscheidungen den Agrarbetrieb betreffend gemeinsam mit ihrem Partner treffen. Bei 29 Prozent sind die Frauen zwar in die Entscheidung mit eingebunden, aber das letzte Wort hat der Partner. Jede 10. Frau, die in der Landwirtschaft tätig ist, hat keinen Einfluss auf Betriebsentscheidungen. Nur rund 8 Prozent der Frauen machen betriebliche Dinge mit sich selbst aus.

Sie sind  eine unternehmerisch denkende Frau aus der Landwirtschaft und möchten sich mit Gleichgesinnten vernetzen. Dann treten Sie der agrarheute Facebook-Gruppe "Frauen in der Landwirtschaft" bei!

Powerfrauen: Landwirtschaft ist ihre Leidenschaft

Landwirtinnen in Wald und Feld
Landwirtin vor Strohballen
Landwirtin im Traktor
Cornelia im Mähdrescher
Landwirtin und Melkerin
Landwirtin verschiedene Bilder
Landwirtin im Traktor
Frau in Bagger
Klauenpflege Landwirtin
Klauenpflege Stand
GPS-Ernte Traktor
Heu wenden Sommer
Jungzüchtertag
Landwirtin Westfalen
Traktor auf dem Feld
Same Traktor und Landwirtin
Landwirtin mit Kuh
Landwirtinnen Traktorfahren
Landwirtin Kühe
Traktorschaufel mit Frau
Rinderhaltung und Landwirtin
Betriebshelferin Fendt
Güllefahren Landwirtin
Landwirtin mit Hund
Blondine auf John Deere Traktor
Frau mit Kalb
Landwirtin mit Bulle
Landwirtin auf Case Traktor
Landwirtin in Rinderherde
Landwirtinnen mit Traktor
Frau kuschelt mit Rind
Frauenpower in der Landwirtschaft
Auch interessant