Login
Politik national

Lindemann soll neuer Chef des BVVG-Aufsichtsrats werden

von , am
30.06.2010

Berlin - Der frühere Staatssekretär vom Bundeslandwirtschaftsministerium, Gert Lindemann, soll neuer Vorsitzender des Aufsichtsrats der Bodenverwertungs- und -verwaltungsgesellschaft (BVVG) werden.

Gert Lindemann © Werkbild

Darauf haben sich die zuständigen Bundesministerien in Berlin dem Vernehmen nach verständigt. Der 62-jährige Jurist war gut vier Jahre beamteter Staatssekretär im Agrarressort, bevor er im Februar dieses Jahres von Dr. Robert Kloos abgelöst wurde. Im BVVG-Aufsichtsrat tritt Lindemann damit aller Voraussicht nach die Nachfolge von Dr. Walter Priesnitz an. Der 78-jährige ehemalige BVVG-Geschäftsführer und frühere Staatssekretär im Bundesinnenministerium leitet das Gremium seit 1999.

Der Aufsichtsratsvorsitzende wird von den Mitgliedern des Kontrollgremiums gewählt und muss anschließend vom Bundesfinanzministerium ernannt werden. Dem BVVG-Aufsichtsrat werden künftig sechs anstatt wie bisher neun Mitglieder angehören. Das Bundesfinanzministerium entsendet weiterhin Manfred Weidemann.

Die Interessen der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) vertritt deren Vorstandsmitglied Axel Kunze. Für die Landwirtschaftliche Rentenbank sitzt aus dem Vorstand Hans Bernhardt im Aufsichtsrat der BVVG. Hinzu kommen zwei Arbeitnehmervertreter, die noch gewählt werden. (AgE)

Auch interessant