Login

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Lebensmittelsicherheit

Listerien bei Fleisch-Krone: Amt legt weiteren Standort still

Laborfleisch
am Donnerstag, 07.11.2019 - 10:12 (Jetzt kommentieren)

Der Skandal um Listerien bei Fleisch-Krone zieht weitere Kreise. Nun steht auch der Produktionsstandort in Essen still.

Nach dem Entzug der Betriebszulassung am Standort Goldstedt hat das Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (LAVES) gestern Fleisch-Krone das Ruhen der Betriebszulassung für den Standort in Essen (Landkreis Cloppenburg) angeordnet. Das sei das Ergebnis einer umfangreichen Betriebskontrolle. „Das Unternehmen konnte nicht belegen, dass positive Eigenkontrollbefunde auf Listerien in jedem Fall dem zuständigen Landkreis mitgeteilt worden sind“, heißt es in der Pressemitteilung des LAVES.  Ob vor dem Ruhen der Betriebszulassung am Standort Essen möglicherweise mit Listerien kontaminierte Produkte in den Handel gelangt sind, prüfen die Behörden derzeit.

Amt prüft Zulassung des Unternehmens

Am Dienstag stellte das Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (LAVES) wegen der Vorkommnisse Strafanzeige gegen Fleisch-Krone bei der Staatsanwaltschaft Oldenburg. Außerdem prüft das LAVES den Entzug der Zulassung des Unternehmens. „Die Zulassung nun auch am zweiten Standort des Unternehmens ruhen zu lassen, ist konsequent. Der Verdacht, dass möglicherweise nicht sichere Lebensmittel in den Verkehr gebracht wurden, wiegt schwer", sagte dazu Verbraucherschutzministerin Barbara Otte-Kinast.
 

Das agrarheute Magazin
Aktuelles Heft November 2019
Schnupper-Angebot Alle Aboangebote

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...