Login
Dorf und Familie

Mähwerk klappt auf Gegenfahrbahn

© Polizeiinspektion Verden/Osterholz
Externer Autor ,
am
15.05.2015

Ein 37-Jähriger Landwirt ist diese Woche mit seinem Mähwerk in einer Birke hängen geblieben. Die Folge: Das Mähwerk klappte auf, eine PKW-Fahrerin fuhr hinein.

Das Mähwerk blieb an einem am Fahrbahnrand stehenden Baum hängen. © Polizeiinspektion Verden/Osterholz
Am Montagmittag gegen zwölf Uhr wurde die Feuerwehr im niedersächsischen Riede zu einem Einsatz gerufen. Nach einem Verkehrsunfall sei ein Brand entstanden, so das Stichwort für die Rettungskräfte.
 
Wie die Feuerwehr Riede mitteilte, war es auf der Bremerstraße (L 331) am Ortsausgang in Richtung Ahausen zu einem Unfall zwischen einem Traktor und einem Pkw gekommen.

Pkw konnte nicht mehr abbremsen

Beim Einfahren in den Ort blieb der Traktor mit seinem aufgestellten Grasmähwerk in etwa drei Metern Höhe an einem am Straßenrand stehenden Baum, einer Birke, hängen. Dieses klappte infolgedessen nach unten und ragte auf die Gegenfahrbahn. Ein entgegenkommender Renault konnte nicht mehr schnell genug abbremsen und fuhr in das Mähwerk hinein. Die 48-jährige Fahrerin des Wagens wurde leicht verletzt.

Fahrerin leicht verletzt, 3.000 Euro Schaden

Sie erhielt sehr rasch eine medizinische Versorgung, da gerade ein Rettungswagen die Unfallstelle passierte. Die Feuerwehr wurde schließlich gerufen, da Brandgeruch festgestellt wurde. Dessen Ursache lag aber im ausgelösten Airbag des Pkws, wie die Feuerwehr Riede mitteilte.
 
16 Mann waren im Einsatz. Die Straße wurde zeitweise komplett gesperrt. Am Pkw entstand ein Schaden von geschätzten 3.000 Euro. Der 37-jährige Traktorfahrer blieb unverletzt.

Baum wird zum Verhängnis: Mähwerk klappt auf Gegenfahrbahn

Am Ortseingang kam es zum Unfall zwischen Pkw und Traktorgespann. © Polizeiinspektion Verden/Osterholz
Das Mähwerk blieb in etwa drei Metern Höhe an einer Birke hängen. © Polizeiinspektion Verden/Osterholz
Die Autofahrerin konnten den Zusammenprall nicht verhindern. © Polizeiinspektion Verden/Osterholz
Am Renault entstanden etwa 3.000 Euro Schaden. © Polizeiinspektion Verden/Osterholz
Auch interessant