Login

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Mangelhaft

Marke Eigenbau: Rollendes Risiko

Ballenwagen
am Freitag, 21.02.2020 - 09:53 (1 Kommentar)

Die Polizei staunte nicht schlecht, als sie in Nordrhein-Westfalen einen selbst gebauten Anhänger kontrollierte. Die Konstruktion hatte nicht einmal eine Bremsvorrichtung.

Der Verkehrsdienst der Kreispolizeibehörde Borken in Nordrhein-Westfalen hat in diesen Tagen einen landwirtschaftlichen Fahrzeuganhänger aus dem Verkehr gezogen.

Die Konstruktion der "Marke Eigenbau" entpuppte sich als rollendes Risiko. Es lag gleich eine ganze Reihe von Mängeln vor.

Keine Bremsen, keine Betriebserlaubnis

Die Beamten hatten das Fahrzeug auf der B70 in Borken kontrolliert. Der Zustand des mit Stroh beladenen Anhängers warf Fragen auf, denn

  • weder lag eine Betriebserlaubnis vor,
  • noch eine Bremsvorrichtung oder Zugseile zu den Achsen.
  • Zudem fehlte das 25 km/h-Schild, das bei zulassungsfreien Fahrzeugen dieser Art vorgeschrieben ist, berichtet die Polizei.
  • Ein weiterer Befund rundete das negative Gesamtbild ab: Die Reifen an der Hinterachse erwiesen sich als porös, marode und überaltert.

Auf eine Weiterfahrt musste der 67-jährige Borkener verzichten. Ds Stroh wurde an Ort und Stelle abgeladen. Die Beamten fertigten eine Anzeige.

Mit Material von Kreispolizeibehörde Borken

Tractorpulling: Full-Pull in Anholt

Kommentar

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...