Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Hofheld-Blog der Woche

Market Gardening: So klappt die Saisonplanung

Janne bepflanzt ihren Garten
am Mittwoch, 21.04.2021 - 14:20 (Jetzt kommentieren)

Wer ernten will, muss säen. Und wer säen will, muss erstmal überlegen, was man eigentlich ernten will. Janne hat sich darüber ganz genau Gedanken gemacht und verrät Dir, wie sie den Anbauplan für ihr Market-Gardening-Beet erstellt hat.

Die ersten Saaten für Jannes Market-Gardening-projekt keimen und die Jungpflanzen im Gewächszelt in ihrem WG-Zimmer entwickeln sich prächtig. Doch was es gibt es eigentlich alles zu beachten, damit sie über die Saison verteilt ernten kann und ihre Gemüsekisten somit immer bestücken kann?

Dafür hat sie sich drei essentielle Fragen gestellt:

  • Was will ich anbauen?
  • Welche Ansprüche haben die Kulturen?
  • Wieviel will ich pro Kultur ernten?

Regionalität vor Bio

Nachdem sie die Fragen alle beantwortet hat, ging es ans Saatgut bestellen. Da ihr Fokus bei ihrem Market-Gardening-Projekt darauf liegt, regionale Produkte zu erzeugen und lokal zu vermarkten, hat sie beim Kauf ihres Saatguts weniger auf Bioqualität geachtet, sondern wirtschaftliche Aspekte in den Vordergrund gestellt. Indem sie ihr zukünftiges Gemüse im Baumarkt und in einer Online-Gärtnerei gekauft hat, konnte sie etwa 50 Prozent der Kosten einsparen.

Hochbeet bepflanzen im März: Schritt für Schritt Anleitung

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...