Zum Adventsgewinnspiel

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Großbrand

Maschinen und 30 Tonnen Kunstdünger in Flammen: 500.000 Euro Schaden

Ein Feuerwehrauto vor einer brennenden Halle
am Freitag, 10.12.2021 - 09:43 (Jetzt kommentieren)

In Niederbayern kam es am Donnerstag zum Brand einer Scheune, in der Landmaschinen und Kunstdünger gelagert wurden. Es entstand massiver Sachschaden.

Wie das Polizeipräsidium Niederbayern berichtet, geriet am Donnerstagabend aus bislang unbekannter Ursache eine Scheune in Hierlbach in Feldkirchen in Brand.

Gegen 23:00 Uhr wurde der integrierten Leitstelle der Brand einer Scheune mitgeteilt. Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stand das Gebäude bereits in Vollbrand. Personen, welche sich im angrenzenden Wohnhaus befanden, konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen. In der Scheune wurde neben Landmaschinen auch 30 Tonnen Kunstdünger gelagert.

Scheunenbrand: 500.000 Euro Sachschaden

Eine Schadstoffmessung wurde durch die Feuerwehr durchgeführt. Eine Gefahr für die Bevölkerung bestand jedoch glücklicherweise zu keiner Zeit. Die Feuerwehren der Stadt und des Landkreises waren zeitnah mit starken Kräften vor Ort. Die Scheune konnte nicht mehr gerettet werden und brannte komplett nieder. Ein Übergreifen der Flammen auf angrenzende Gebäude konnte verhindert werden.

Die Kriminalpolizei war zur Aufnahme vor Ort und hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Zur Brandursache können derzeit keine Angaben gemacht werden. Der Sachschaden wird auf circa 500.000 Euro geschätzt.

Mit Material von Polizeipräsidium Niederbayern

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...