Login

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Feuer

Maschinenhalle abgebrannt: Millionenschaden durch Defekt an Traktor

Die Feuerwehr löscht eine brennende Hallen
am Dienstag, 10.11.2020 - 05:00 (Jetzt kommentieren)

Bei einem Großbrand in Bayern wurde eine Maschinenhalle komplett zerstört. Auch 50 Tonnen Kunstdünger waren in Gefahr. Es entstand ein Millionenschaden.

Am Samstagabend kam es in Ottmaring im Landkreis Deggendorf in Bayern zu einem Großbrand auf einem landwirtschaftlichen Betrieb. Dabei entstand ein Millionenschaden.

Glücklicherweise wurde niemand verletzt, wie das Polizeipräsidium Niederbayern meldet.

Landwirt hört Knall: Traktor in Vollbrand

Gegen 18.45 Uhr hörte ein 67-jähriger Mann in seiner Maschinenhalle einen Knall und sah wenig später auch Lichtschein, wie er den Beamten gegenüber mitteilt. Als er in der Halle nachsah, stand ein dort abgestellter Traktor bereits im Vollbrand.

Der 67-jährige Landwirt alarmierte umgehend die Feuerwehr

Hallenbrand: 50 Tonnen Kunstdünger in Gefahr

Die zahlreich eingesetzten Feuerwehrkräfte aus dem gesamten Umkreis konnten aber nicht mehr verhindern, dass die Halle vollständig niederbrannte. Jedoch gelang es ihnen, einige benachbarte Gebäude vor den Flammen zu schützen.

In der Halle waren landwirtschaftliche Maschinen untergestellt und in einem angebauten Gebäudeteil auch rund 50 Tonnen Kunstdünger.

Maschinenhalle zerstört: Zwei Millionen Euro Schaden

Verletzt wurde bei dem Brand niemand und ein Übergreifen auf andere Gebäudeteile sowie auf den Kunstdünger konnte verhindert werden. Der Gesamtsachschaden liegt bei rund zwei Millionen Euro.

Noch am Abend nahmen Beamte des Kriminaldauerdienstes der Kripo Straubing vor Ort die Ermittlungen auf. Als Brandursache wird ein technischer Defekt an einem Traktor vermutet, berichtet die Polizei.

Mit Material von Polizeipräsidium Niederbayern

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...