Login
Feuer

Mehrere Personen bei Rettung von über 70 Rindern verletzt

Traktor bei Brand
Thumbnail
Eva Eckinger, agrarheute
am
26.02.2019

Am Samstag fing ein Traktor beim Betreiben einer Güllepumpe Feuer. Die Flammen griffen sofort auf ein Strohlager über.

Am Samstagnachmittag brach im Hof eines landwirtschaftlichen Anwesens im Altdorfer Ortsteil Raschbach im Landkreis Nürnberger Land in Bayern ein Feuer aus.

Mehrere Personen zogen sich bei der Rettung von über 70 Rindern Rauchgasvergiftungen zu, berichtet das Polizeipräsidium Mittelfranken.

Flammen greifen auf Rinderstall über

Brand auf Hof

Gegen 13:15 Uhr fing ein Traktor beim Betreiben einer Güllepumpe Feuer, erklären die Einsatzkräfte.

Die Flammen griffen anschließend auf ein Strohlager über. Die starke Rauchentwicklung zog auch den angrenzenden Rinderstall in Mitleidenschaft.

Die Freiwillige Feuerwehr Altdorf und die Wehren der umliegenden Ortsteile waren mit zahlreichen Einsatzkräften vor Ort.

Brand auf Bauernhof: Rinder auf Wiese getrieben

Es gelang, die Rinder aus den Stallungen auf eine benachbarte Wiese zu treiben. Dabei zogen sich fünf Feuerwehrmänner und zwei Anwohner leichte Rauchgasvergiftungen zu, die vor Ort vom Rettungsdienst behandelt wurden. Beamte der Polizeiinspektion Altdorf nahmen den Brand auf.  Das brennende Stroh wurde auf einem benachbarten Gelände ausgebreitet, um es kontrolliert abbrennen zu lassen.

Der Gesamtsachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf ca. 250.000 Euro. Die weiteren Ermittlungen wird die Kripo Schwabach im Fortgang übernehmen.

Mit Material von Polizeipräsidium Mittelfranken

Die häufigsten Reifenschäden und ihr Grund

Quetschfalten am Landwirtschaftsreifen
Abgenutzte Lauffläche am Landwirtschaftsreifen
Abrieb der Lauffläche von Landwirtschaftsreifen
Überbeanspruchung des Reifengummis
Ringumlaufender Gummiabtrag
Einseitiger Abrieb der Lauffläche eines Reifens
Kratzer und Schnitte am Landwirtschaftsreifen
Traktor mit beladenem Kipper
Auch interessant