Login
Ernährung und Gesundheit

Messe spült Berlin gut 150 Millionen Euro in die Kassen

Externer Autor
am
22.01.2010

Berlin - Durch die Ausgaben der auswärtigen Besucher und Aussteller generierte die Grüne Woche 2010 einen Kaufkraftzufluss von etwa 150 Millionen Euro für die Hauptstadtregion Berlin.

Auch der Besucherzustrom zur 75. Internationalen Grünen Woche hält ungebrochen an. So konnte die Messeleitung am Freitag mit Laura Klein aus Berlin-Pankow bereits die 300.000. Besucherin in diesem Jahr begrüßen. "Das ist sehr verwunderlich." Mit diesen Worten reagierte die 18-jährige Berlinerin, als Sabine Niebuhr von der Messeleitung sie als 300.000. Gast auf der Internationalen Grünen Woche 2010 begrüßte. Aus den Händen von Dr. Johannes Bender, Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung, erhielt die Berlinerin einen großen Geschenkkorb mit Produkten vom Biomarkt in Halle 6.2. mit Kaffee, Bananen, Erfrischungsgetränken, Kokosflocken, Wein und Butterkeksen.

Stimmungslage bei deutschen Landwirten hellt sich auf

Die Stimmungslage der deutschen Landwirte hat sich gegen Ende 2009/Anfang 2010 wieder aufgehellt. Dies geht aus dem jüngsten Konjunkturbarometer Agrar des Deutschen Bauernverbandes (DBV) hervor. Die aktuelle wirtschaftliche Lage der Landwirtschaft hat sich nach den aktuellen Ergebnissen in allen Betriebsformen verbessert, wie der DBV im Rahmen der Grünen Woche mitteilte.

Absolut gesehen bleibt die wirtschaftliche Zufriedenheit allerdings noch deutlich hinter dem Stand von 2009 und ganz besonders hinter dem Stand der Jahre 2007 und 2008 zurück. Am ungünstigsten sehen nach wie vor die Milchbauern ihre wirtschaftliche Lage, dicht gefolgt von den Ackerbauern und den Veredlungsbetrieben. Die Hoffnung auf eine Wende zum Besseren wächst jedoch in allen Betriebsformen. Besonders die Milchbauern erwarten in den nächsten zwei bis drei Jahren deutliche Verbesserungen ihrer wirtschaftlichen Lage. Sehen Sie hier alle Informationen zum aktuellen Konjunkturbarometer. mehr...

Landurlaub ist mega in 

Zufriedene Gesichter gibt es bei den Anbietern von Urlaub auf dem Bauernhof. Ferienwohnungen und Gästebetten waren 2009 bei etwa 85 Prozent der Gastgeber gleichbleibend oder stärker ausgelastet als im Jahr 2008. Drei Viertel aller Anbieter stufen die wirtschaftliche Entwicklung ihrer Betriebe als gut oder sehr gut ein. Dies geht aus einer Saisonumfrage der Bundesarbeitsgemeinschaft für Urlaub auf dem Bauernhof und Landtourismus in Deutschland e.V. hervor, die auf der Grünen Woche vorgestellt wurde. Bei den Betriebsleitern sei eine hohe Investitionsbereitschaft bei Unterkunfts-, Freizeit- und Serviceangeboten vorhanden.

BioMarkt: 10 Jahre Förderpreisträger Ökologischer Landbau

Heute zeichnete Bundeslandwirtschaftsministerin Ilse Aigner die Gewinner des Förderpreises Ökologischer Landbau 2010 aus (Saal Europa Halle 7). Traditionell stellen sich die preisgekrönten Biobetriebe dann um 16:45 Uhr dem Messepublikum auf dem BioMarkt vor (Halle 6.2a, zentrale Bühne). Die Verleihung des Förderpreises feiert in diesem Jahr zusammen mit dem Tag des Ökologischen Landbaus einen runden Geburtstag: Zum zehnten Mal werden ökologisch wirtschaftende Betriebe für besonders innovative Konzepte ausgezeichnet. Der Förderpreis wird organisiert im Rahmen des Bundesprogramms Ökologischer Landbau.

Auszug aus dem Tagesprogramm am Samstag, 23. Januar:

  • 10:00 ? 20:00 Uhr: Das Land hat viel zu bieten Innovation und Vielfalt für mehr Lebensqualität Ort: Halle 23a

  • 10:00 ? 20:00 Uhr: Tägliche Tiervorführung und Showprogramme Ort: Halle 25 / Ring

  • 10:00 ? 17:00 Uhr: Zukunft des Milchmarktes - national und global Veranstalter: Bundesverband Deutscher Milchviehhalter Ort: ICC Berlin, Saal 1

  • 15:00 ? 15:30 Uhr: BIOMoment: Schaukochen mit Cornelia Behm, MdB (Bündnis 90/Grüne) und BioSpitzenkoch Bernd Trum Ort: Halle 6.2a

  • 17:00 ? 20:00 Uhr: Lange Nacht des Bio-Sekts für Herren Ort: Halle 15, Stand 129 

Auch interessant