Login

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Unfall

Milchlaster kippt um: Landwirt meldet sich am nächsten Tag

Unfall von Milchlaster
am Freitag, 12.01.2018 - 10:22 (Jetzt kommentieren)

Weil er einem Traktor ausweichen musste, verunfallte ein Milchtransporter in Niedersachsen. Hunderte Liter Milch liefen auf aus. Der Traktorfahrer meldete sich am nächsten Morgen.

Nach einem Verkehrsunfall, bei dem am Mittwochabend der Anhänger eines Milchlasters umgekippt ist, musste die Landesstraße 131 zwischen Hetzwege und Abbendorf in Niedersachsen für mehrere Stunden gesperrt werden, berichtet die Polizeiinspektion Rotenburg. Über hundert Liter Milch liefen aus. Der Fahrer musste einem Traktor ausweichen und verunfallte dabei.

Milchlaster kracht gegen Baum

Unfall mit Milchlaster

Ein 30-jähriger Kraftfahrer war gegen 19.30 Uhr mit dem mit Milch beladenen Gespann unterwegs. Nach seinen Angaben sei ihm ein breiter Traktor entgegen gekommen. Er habe dem landwirtschaftlichen Fahrzeug ausweichen wollen und sei dabei in den rechten, aufgeweichten Seitenraum geraten.

Dabei kollidierte der Anhänger mit einem Baum, wurde vom Gespann abgerissen und kippte auf die Fahrbahn.

Fahrer des Milchtransporters verletzt

Der Lastwagen fuhr noch einige Meter weiter und kam schräg auf der Fahrbahn zum Stehen. Der Traktorfahrer hatte dies offenbar nicht bemerkt und fuhr weiter. Der Fahrer des Lasters zog sich leichte Verletzungen zu und wurde in die Klinik gebracht. Zur Bergung des verunglückten Gespanns wurde ein Kran eingesetzt.

Traktorfahrer meldet sich bei Polizei

Am Morgen meldete sich laut Polizeiinspektion dann ein 39-jähriger Mann. Er habe gehört, dass es am Abend zuvor zu dem Unfall auf der Landesstraße 131 gekommen und er möglicherweise der Fahrer des Traktors gewesen sei. Die Polizei Scheeßel prüft jetzt eine Unfallbeteiligung.

Mit Material von Polizeiinspektion Rotenburg

Traktor, Häcksler, Rübenroder: Landmaschinen in Deutschland

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...