Login

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Flammeninferno

Millionenschaden: Großbrand einer landwirtschaftlichen Lagerhalle

Feuer auf Betrieb
am Dienstag, 17.12.2019 - 09:35 (Jetzt kommentieren)

Bei einem Großbrand auf einem landwirtschaftlichen Betrieb ist in Niederbayern ein Millionenschaden entstanden. Das Feuer war kilometerweit zu sehen.

In Kleegarten bei Landau an der Isar in Bayern ist in einer großen landwirtschaftlichen Lagerhalle ein Feuer ausgebrochen. Der Schaden wird auf rund zwei Millionen Euro geschätzt, berichtet der Bayerische Rundfunk (BR).

Noch ist die Ursache für den Brand unklar. Die Flammen seien kilometerweit zu sehen gewesen.

Priorität: Schweinestall schützen

Ein Großaufgebot an Feuerwehren, Ärzten, Rettungssanitätern und Polizeibeamten war im Einsatz. Als die ersten Helfer vor Ort eintrafen, stand die Lagerhalle bereits in Vollbrand. Die 150 Feuerwehrkameraden versuchten in erster Linie, einen angrenzenden Schweinestall und die darin befindlichen Tiere zu schützen.

Immer wieder kam es zu explosionsartigen Knallgeräuschen, berichtet der BR. Diese wurden vermutlich durch explodierende Gasflaschen oder platzende Reifen untergestellter Fahrzeuge verursacht.

Zwei Millionen Euro Schaden bei Großbrand

Der Besitzer der Lagerhalle wurde laut Polizeiangaben leicht verletzt. Der Schaden an dem etwa 70 Meter langen Gebäude betrage ersten Informationen zufolge rund zwei Millionen Euro. Derzeit wisse man noch nicht, was den Brand ausgelöst hat, jedoch gehe man aktuell von einer möglichen Verpuffung aus, so der BR.

Genaueres sollen die Ermittlungen der Brandfahnder ergeben.

Mit Material von BR, Polizei, Feuerwehr

Blick in den Kuhstall: Die Lieblinge unserer Leser

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...